Für die Interessen der Frauen

Selbach. "Die Landfrauen haben sich einen festen Platz im Vereinsleben und in der Kultur- und Brauchtumspflege in der Region erworben. Nicht umsonst ist die Biene das Verbandsabzeichen der Landfrauen. Sie steht für Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftssinn, Fleiß und soziales Engagement

Selbach. "Die Landfrauen haben sich einen festen Platz im Vereinsleben und in der Kultur- und Brauchtumspflege in der Region erworben. Nicht umsonst ist die Biene das Verbandsabzeichen der Landfrauen. Sie steht für Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftssinn, Fleiß und soziales Engagement." Das sagte das Vorstandsmitglied der SaarLandFrauen Bostalsee, Rita Gansen, beim Festabend zum 40-jährigen Bestehen des Vereins am Donnerstagabend im Gasthaus "Oldenburger Hof" in Selbach. Es war der gleiche Schauplatz, an dem der Verein im Jahre 1971 von 20 Frauen gegründet worden ist.Seien zur Gründungszeit überwiegend Bäuerinnen im Verein organisiert gewesen, stehe er infolge des gesellschaftlichen Wandels mit seinen vielfältigen Angeboten seit Jahren allen Frauen offen. Das Ziel der Landfrauenvereine habe sich, so die Rednerin, in all den Jahren nicht verändert, nämlich die Interessen der Frauen wahrzunehmen und ihnen Möglichkeiten zur Weiterbildung zu bieten. Hinzu komme als wichtige Aufgabe die gesellschaftliche Anerkennung ihrer Arbeit in Haushalt und Familie und die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bei vielen Anlässen aktiv

In den zurückliegenden Jahren waren die Landfrauen rund um den Bostalsee bei vielen Anlässen aktiv, zum Beispiel bei den Erntedankfesten auf dem Wendelinushof, bei den Ausstellungen "Welt der Familie" in Saarbrücken, bei den Rapsblütenfesten, bei Oster- und Weihnachtsmärkten und im vergangenen Herbst beim Kreisgartentag in Selbach.

33 der 40 Vereinsjahre stand Maria Becker den Landfrauen als Vorsitzende vor. Dabei wurde sie von Theresia Maier und später von Hildegard Lermen unterstützt. Das Führungsgremium besteht zurzeit aus Ursula Blasius, Rita Gansen, Pia Luther und Ruth Klemm. Nachdem Martina Feld den Vorsitz vor einiger Zeit abgegeben hatte, werden die Landfrauen am Bostalsee derzeit kommissarisch von der Kreisvorsitzenden Christel Pauly geführt. Auf den 6. April ist in Neunkirchen/Nahe eine Mitgliederversammlung angesetzt.

Christel Pauly war es auch, die die anwesenden Gründungsmitglieder besonders ehrte. Das Unterhaltungsprogramm gestalteten der vereinseigene Chor "Die LandfrauenLerchen", dirigiert und mit der Gitarre begleitet von Werner Gores, außerdem "De Plattmacher", der bekannte saarländische Mundartsänger Günther Hussong. gtr

Auf einen Blick

Neun Gründungsmitglieder der SaarLandFrauen Bostalsee sind zum 40-jährigen Bestehen des Vereins geehrt worden: Maria Becker (Ehrenvorsitzende), Theresia Maier (viele Jahre stellvertretende Vorsitzende), Maria Becker (Selbach), Agnes Knapp (Selbach), Hiltrud Kunz (Neunkirchen/Nahe), Hildegard Veit (Neunkirchen/Nahe), Maria Jung (Selbach), Rosmarie Mörsdorf (Neunkirchen/Nahe), Anni Backes (Selbach). gtr