Frauenprojekt des FV Gonnesweiler

Integration : Integration mit künstlerischen Mitteln

Multikulturelle Frauengruppe feiert am 12. Dezember den Abschluss ihres Kunstprojektes.

Das Frauenprojekt „KKOMPass Integration – Kultur und Kunst: Orientierung mit Perspektive“, das vom FV Gonnesweiler in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Arbeitsförderung, Jobcenter, des Landkreises St. Wendel speziell für geflüchtete Frauen initiiert wurde, kommt nach drei Monaten zum Abschluss. Wie Stefan Kunz vom VF weiter mitteilt, wollen dies die Teilnehmerinnen und beteiligten Akteure am Mittwoch, 12. Dezember, im Unternehmer- und Technologiezentrum (UTZ) in St. Wendel feiern.

Seit Anfang September hat sich die neunköpfige Frauengruppe in künstlerischen und reflexiven Tätigkeiten mit ihrer aktuellen Situation in Deutschland auseinandergesetzt. In drei Themenblöcken beschäftigten sie sich nicht nur mit ihrem kulturellen Hintergrund in Deutschland, sondern auch individuell mit ihren Stärken und Schwächen, mit ihren Wünschen und Hoffnungen für die Zukunft.

„In einem geschützten Raum konnten die Teilnehmerinnen über ihre neue Rolle in Deutschland reflektieren“, erzählt Kunz. Darauf aufbauend wurde besonderen Wert auf berufsorientierende Aspekte gelegt, um den Frauen erste  Einblicke in die deutsche Arbeitswelt zu gewähren.

Die während des Projekts entstandenen Kunstwerke werden am Mittwoch, 12. Dezember, ab 16 Uhr in einer Ausstellung in den Konferenzräumen eins und zwei des UTZ, Werschweilerstraße 40, 666 06 St. Wendel präsentiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung