1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Feuerwehr Türkismühle hatte zur Versammlung geladen und sucht Nachwuchs

Neue Anwärter, neue Herausforderungen : Wehr Türkismühle mit wachsenden Aufgaben

Neuer Wechsellader kommt, außerdem wurden zwei neue Anwärter begrüßt. Die sollen tagsüber die Schlagkraft der Truppe erhöhen.

Löschbezirksführer Björn Lichtenwaldner berichtete in der Feuerwehrversammlung am über steigende Anforderungen durch neue Aufgaben, die auf den Löschbezirk Türkismühle zukünftig zukommen werden. Die Planungen zur Beschaffung eines Wechsellader-Fahrzeugs seien angelaufen und ein erster Entwurf für ein Konzept zur Löschwasserrückhaltung, das kreisweit zum Einsatz kommen soll, sei ausgearbeitet worden. In den kommenden Monaten solle diese umgesetzt werden, damit die 24 Feuerwehrleute im Umgang mit den neuen Gerätschaften bis zur Auslieferung des Fahrzeugs im kommenden Jahr vertraut sind.

Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit (CDU) freute sich, mit Frank Hornberger und Patrick Müller gleich zwei neue Mitglieder als Feuerwehr-Anwärter aufnehmen zu können. Die beiden Mitarbeiter des Baubetriebshofes werden in Zukunft insbesondere tagsüber die Schlagkraft des Löschbezirks erhöhen. Auch die Jugendwehr, der laut eigenen Angaben lediglich noch zwei Nachwuchskräfte angehören, würde sich über Zuwachs freuen. Interessierte Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 16 Jahre können sich melden. Die Übungen und Freizeitaktivitäten finden in der Regel mittwochs ab 17.30 Uhr statt. Der Altersabteilung gehören zwei ehemalige Aktive an.

Auch der Rückblick auf das abgelaufene Jahr fehlte nicht. Das Jahr 2019 stand ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehr, die ihr zehnjähriges Bestehen feierte. Darüber hinaus wurde der Einsatz- und Übungsdienst mit insgesamt 1724 ehrenamtlichen Stunden verrichtet. Zu 26 Einsätzen – acht Brände, sechs Hilfeleistungen und zwölf Fehlalarme – musste die Türkismühler Wehr ausrücken.

Zum Abschluss der Feuerwehr-Sitzung bekam der Oberfeuerwehrmann Peter Eifler Dank und Anerkennung für 25 Jahre treue Dienste in der Feuerwehr ausgesprochen. Er erhielt für seine Leistungen das Bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande .