Feuerwehr hat Nachwuchssorgen

In der Jahreshauptversammlung übernahm der Erste Beigeordnete der Gemeinde Nohfelden, Christian Barth, mit Samuel Heidrich, Marvin Schmidt und Florian Schmitt gleich drei Nachwuchskräfte aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Ein freudiger Anlass, der aber auch einen traurigen mit sich bringt, denn die Nachwuchsgruppe zählt nun null Mitglieder. "Trotz kräftigem Rühren der Werbetrommel ist es uns im vergangen Jahr nicht gelungen, neue Mitglieder zu gewinnen", berichtete Löschbezirksführer David Werle der Versammlung. In diesem Jahr will man einen neuen Anlauf starten. Nur zwei Einsätze im Jahr 2015

In der Jahreshauptversammlung übernahm der Erste Beigeordnete der Gemeinde Nohfelden, Christian Barth, mit Samuel Heidrich, Marvin Schmidt und Florian Schmitt gleich drei Nachwuchskräfte aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Ein freudiger Anlass, der aber auch einen traurigen mit sich bringt, denn die Nachwuchsgruppe zählt nun null Mitglieder. "Trotz kräftigem Rühren der Werbetrommel ist es uns im vergangen Jahr nicht gelungen, neue Mitglieder zu gewinnen", berichtete Löschbezirksführer David Werle der Versammlung. In diesem Jahr will man einen neuen Anlauf starten.

Nur zwei Einsätze im Jahr 2015

Weiter berichtete er, dass sein Löschbezirk im Jahr 2015 lediglich zwei Mal alarmiert wurde. Beide Male handelte es sich um einen Fehlalarm. Somit war das abgelaufene Jahr ein sehr ruhiges Jahr ohne besondere Ereignisse. Zum Abschluss beförderte der Erste Beigeordnete Christian Bath Torsten Stephan zum Hauptfeuerwehrmann. Des Weiteren wurde Armin Benz für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Bronzenen Feuerwehr-Ehrenabzeichen am Bande geehrt und der ehemalige Gemeindewehrführer Eckhard Judenhuth für 40 Jahre mit einer Ehrenurkunde des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.