1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Feuerwehr der Gemeinde Nohfelden hatte zur Fortbildung geladen

Feuerwehr : Auch Funkgeräte können Leben retten

Feuerwehrleute lernen in Nohfelden den richtigen Umgang mit dem Funkgerät.

Während  einer dreistündigen Fortbildung werden derzeit die Einsatzkräfte der  Feuerwehr der Gemeinde Nohfelden im Umgang mit neuen Funkgeräten geschult. Nachdem im Saarland im Jahr 2012 mit der Einführung des Digitalfunks begonnen wurde und sich die Technik zur Kommunikation, beispielsweise mit der Leitstelle, bewährt hat, sollen nun auch die analogen Geräte für den Funkverkehr an den Einsatzstellen nach und nach ersetzt werden, heißt es von Seiten der Feuerwehr.

Die Schulung beinhaltet neben physikalisch-technischen Grundlagen, der Gerätebedienung sowie den Einsatzmöglichkeiten auch eine praktische Funkübung. „Der sichere Umgang mit den Digitalfunkgeräten ist von großer Bedeutung. Begibt sich ein Atemschutztrupp in ein brennendes Gebäude, so ist das mitgeführte Funkgerät die einzige Möglichkeit, nach Draußen zu kommunizieren. Daher legt man in der Gemeinde Nohfelden großen Wert auf die Funkausbildung“, erläuterte der stellvertretende Wehrführer Holger Gräfe zu Beginn des Seminars.

Bisher wurden 40 Feuerwehrfrauen und -männer unterwiesen. Weitere Schulungen werden am 31. Januar, 6. Februar und 11. Februar, jeweils um 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Nohfelden angeboten.

Ein Sprechfunkerlehrgang findet wieder vom  5. bis 7. April statt.