1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Fest der Begegnung: Gute Laune steckt an

Fest der Begegnung: Gute Laune steckt an

Die Oberthaler Bliestalhalle steht an Pfingstsamstag ganz im Zeichen des Festes der Begegnung. Hunderte Gäste feiern das größte gemeinsame Fest von behinderten und nicht behinderten Menschen im Saarland. Da wird getanzt, gelacht, gesungen. Fröhlichkeit ist Trumpf.

 Auf und vor der Bühne geht es beim Fest der Begegnung rund. Die Aufnahme entstand beim Fest im vergangenen Jahr. Foto: B&K
Auf und vor der Bühne geht es beim Fest der Begegnung rund. Die Aufnahme entstand beim Fest im vergangenen Jahr. Foto: B&K Foto: B&K

Gute Laune ist ansteckend. Das wissen die Besucher des Festes der Begegnung, die schon seit Jahren kommen. Und das werden an Pfingstsamstag die erleben, die zum ersten Mal dabei sind. Das Fest der Begegnung startet am Samstag, 7. Juni, ab 13.30 Uhr in der Bliestalhalle in Oberthal. Mehrere hundert Gäste werden gemeinsam feiern und Stimmung machen. Das Programm auf der Bühne gestalten Behinderte aus dem ganzen Saarland.

Die Akteure üben schon seit Wochen fleißig, wollen ihr Bestes geben. Abwechslungsreich, vielfältig und mitreißend verspricht das Programm auch in diesem Jahr zu werden. 20 Auftritte sind geplant.

Gemeinsame Veranstalter des Festes der Begegnung sind seit Jahren der Landesverband der Lebenshilfe, der Landkreis St. Wendel und der Wohltätigkeitsverein "Hilf-Mit!" der Saarbrücker Zeitung. Unterstützt werden diese drei Partner von der Gemeinde Oberthal und der DJK Oberthal, die sich um die Bewirtung der Gäste kümmert.

Los geht es um 13.30 Uhr mit der Rexroth-Band der Lebenshilfe Obere Saar. Anschließend spielt die Hausband der Tagesförderstätte Weierswies des Lebenshilfewerkes Neunkirchen auf. Mit einem Gespenstertanz, einem afrikanischen Begrüßungsrapp und einer Hut-Modenschau wird die Rothenbergschule Dirmingen des Lebenshilfewerkes Neunkirchen die Besucher begeistern. Ebenso wie die Tanzgruppe des Werkes Püttlingen der Lebenshilfe Obere Saar mit ihrem Piratentanz. Gesang und Tanz verbirgt sich hinter dem Stichwort "P.I.M.P", einem Auftritt der Orientierungswohngruppe des Werkstattzentrums für Behinderte Spiesen-Elversberg (WZB). Von der WZB kommen auch die Sängerinnen, die mit "Mein Herz brennt" für Stimmung sorgen werden.

Einen Free-Style-Tanz haben die Dancing Stars der Eric-Carle-Schule Mainzweiler des Lebenshilfewerkes Neunkirchen einstudiert. Gesang und Show heißt es dann beim Musik-Mix der Lebenshilfe St. Wendel, der Gesamtschule Türkismühle und des Musikvereines Niederlinxweiler. Mit einem Trommel-Solo ist die Lebenshilfe Saarbrücken dabei. Die Saarpfalz-Rhythmiker der Lebenshilfe Saarpfalz haben bekannte Filmmusik einstudiert. Die Tagesförderstätte der Lebenshilfe Völklingen trommelt auf Petzi-Bällen. Einen Flashmob-Tanz zur Musik "What does Fox say" führt die Orientierungswohngruppe des WZB auf, ebenso das Raumschifflied. Mit einem Zumba-Tanz erobern die Powerdancer der Wohnanlage Rexrothhöhe der Lebenshilfe Obere Saar die Herzen der Zuschauer. Sängerinnen der Lebenshilfe der Warndtgemeinden präsentieren ein Hit-Medley von Modern Talking, die Tanzgruppe des Wohnhauses Püttlingen der Lebenshilfe Obere Saar einen Hip-Hop-Tanz. "Mein Herz" und "Atemlos" heißt es dann bei einem Liedvortrag des selbstbestimmten Wohnens der WZB. Gleich drei Lieder werden Akteure des selbstbestimmten Wohnens der Lebenshilfe St. Wendel beisteuern, so einen Ausschnitt aus dem Musical "Wicked", "Du bist die Sonne" und "Du hast mich tausendmal belogen."

Seinen Besuch angekündigt hat auch Klecks Klever, das Maskottchen der Saarbrücker Zeitung. Zudem gibt es ein Mitmachangebot der Lebenshilfe Saarlouis und eine Bilderausstellung der Lebenshilfe St. Wendel.

Der Eintritt zum Fest der Begegnung in Oberthal ist frei. Einfach vorbeischauen. Es lohnt sich.