1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Faszinierende Unterwasseraufnahmen aus den Weltmeeren

Faszinierende Unterwasseraufnahmen aus den Weltmeeren

Neunkirchen. Über 60 bestechend scharfe und von der fotografischen Komposition der Motive und Farben her gesehen einmalige Unterwasseraufnahmen aus allen Weltmeeren sind noch bis zum 19. Juni in der Geschäftsstelle Hammergraben der Sparkasse Neunkirchen zu sehen. "Geschossen" wurden die Aufnahmen von dem saarländischen Unternehmer Ingolf Winter

Neunkirchen. Über 60 bestechend scharfe und von der fotografischen Komposition der Motive und Farben her gesehen einmalige Unterwasseraufnahmen aus allen Weltmeeren sind noch bis zum 19. Juni in der Geschäftsstelle Hammergraben der Sparkasse Neunkirchen zu sehen. "Geschossen" wurden die Aufnahmen von dem saarländischen Unternehmer Ingolf Winter. Winter ist passionierter Taucher und Tier- und Naturschützer aus Leidenschaft, der sich von Kindesbeinen an ebenso der Fotografie intensiv gewidmet hat.Die Motive, die in der Ausstellung zu sehen sind, zeigen überwiegend Mensch und Tier gemeinsam. "Mit diesen Bildern möchte ich einerseits darauf aufmerksam machen, wie sensibel die Welt unter Wasser ist." Andererseits liege es ihm am Herzen, alle Menschen dafür zu sensibilisieren, diese Paradiese der Nachwelt als funktionierende Ökosysteme von blendender Schönheit unbedingt zu erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung weiter. Mit seiner Tauchleidenschaft hat Ingolf Winter die gesamte Familie "angesteckt". Seine Ehefrau Gabi sowie die Söhne Michael und Sascha sind meist mit von der Partie. Bekannt ist Ingolf Winter darüber hinaus für seine Spendenfreudigkeit für Kinder. Zur Ausstellung hat er seinen neuesten Bildband unter dem Titel "Von Sinai bis Marsa Alam" mitgebracht (29,90 Euro). 40 Bücher bot Ingolf Winter anlässlich der Vernissage zum Sonderpreis von 25 Euro an. Die Einnahmen spendet er der Lebenshilfe Neunkirchen für geistig behinderte Menschen. Fred Ricci, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neunkirchen und selbst seit Jahren im Aufsichtsrat der Lebenshilfe ehrenamtlich tätig, dankte Winter für diese Geste. In seiner Ansprache zollte Fred Ricci dem Unternehmer, Tier- und Umweltschützer Ingolf Winter hohen Respekt für sein Engagement zum Erhalt der Meere, ihrer Flora und Fauna. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung von Bettina Nonnweiler (keltische Harfe und Gesang) und Nino Deda (Akkordeon). red "Mit diesen Bildern möchte ich darauf aufmerksam machen, wie sensibel die Welt unter Wasser ist." Ingolf Winter