Eulen krallen sich den Titel

Der FC Besseringen ließ am Sonntag nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem 6:0 über Saarfels vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga A Untere Saar. Für Bernd Adam ist es die Krönung einer tollen Debütsaison als Spielertrainer der „Eulen“.

Die Partie begann zwar mit einem Schockmoment, doch enden sollte sie für die Spieler, Anhänger und Verantwortlichen des FC Besseringen im kollektiven Jubel. Mit einem klaren 6:0 im Heimspiel gegen die SF Saarfels krönte sich der FCB am Sonntag bereits drei Spieltage vor Saisonende zum Meister der Fußball-Kreisliga A Untere Saar. In den Schlussminuten kamen auf der Auswechselbank die vorbereiteten Meister-Shirts zum Vorschein, direkt nach dem Abpfiff wurde Besseringens Spielertrainer Bernd Adam dann die obligatorische Bierdusche verabreicht. "Wir haben es geschafft. Jetzt kann die Party beginnen", jubelte Kapitän Philipp Hirtreiter nach der einseitigen Partie. Selbst ein verschossener Elfmeter von Björn Feil in der Anfangsphase brachte die Gastgeber vor 300 Zuschauern nicht aus dem Tritt. Mit seinem Doppelschlag in der 35. und 37. Minute beruhigte Hirtreiter die Gemüter, und spätestens nach dem 3:0 durch Sascha Braun kurz nach der Pause war das Spiel entschieden.

Das Schaulaufen in der Endphase ließ sich daraufhin auch der etwas angeschlagene Spielertrainer nicht entgehen. "Ich wollte unbedingt noch ein bisschen Meisterschaftsluft auf dem Feld schnuppern. Deshalb habe ich mich trotz einer leichten Blessur noch eingewechselt", verriet Adam, der Macher des Besseringer Erfolgs, mit einem Lächeln im Gesicht. Für ihn war es die vorzeitige Krönung einer herausragenden ersten Saison als Trainer der "Eulen". Nur eine einzige Niederlage erlaubte sich sein Team in bisherigen 22 Spielen, in denen es der FCB auf ein sagenhaftes Torverhältnis von 112:22 Treffern brachte.

"Letztlich sind wir sehr souverän Meister geworden, auch wenn wir vorher nicht unbedingt damit gerechnet haben", sagte Adam im Rückblick auf seine erfolgreiche Debütsaison und nannte den aus seiner Sicht wichtigsten Erfolgsfaktor: "Entscheidend war die große Geschlossenheit innerhalb des Teams - auf und neben dem Platz. Das sind die Tugenden, mit denen man Meister wird."

Als Belohnung für die starke Spielzeit durfte Hirtreiter wenige Minuten nach der Partie den Meisterteller in Empfang nehmen. "Ich bin ja auch schon mit Bachem-Rimlingen Meister geworden. Aber das hier ist noch um einiges besser - ein tolles Gefühl", verriet der Spielführer des FCB, der nächste Saison zum Co-Trainer von Adam aufsteigen wird. Apropos Aufstieg: Nur ein Jahr nach dem Abstieg kehren die Eulen in die Bezirksliga zurück. Und die Überzeugung ist groß, dass der FCB auch dort eine gute Rolle spielen wird: "Ich denke, wir sind stark genug, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben", sagte Hirtreiter, ehe er sich in die lange Partynacht verabschiedete.