1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Erste Lockerungen am Bostalsee stehen an

Angeln, Segeln, Surfen : Erste Lockerungen am Bostalsee stehen an

Angeln, Segeln, Surfen und Stand-Up-Paddling ist auf dem Bostalsee ab Freitag, 8. Mai, wieder gestattet. Die Öffnung des Bootsverleihs am Westufer werde vorbereitet, teilt ein Sprecher des Landkreises St. Wendel mit.

Er weist jedoch darauf hin, dass auch hierbei die Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften gelten würden. Darüber hinaus seien auch die Spielplätze am See wieder zugänglich – wenn auch mit bestimmten Regeln. Ansammlungen blieben weiterhin untersagt und die gastronomischen Angebote geschlossen. Der Segway-Verleih am See dürfe wieder öffnen. „Gemeinsam unterwegs sein dürfen höchstens fünf Personen mit dem gebotenen Sicherheitsabstand“, erklärt ein Sprecher. Gruppen von maximal fünf Personen könnten zudem gemeinsam das Angebot der Fußballgolfanlage am See nutzen. Die Freiluft-Anlage selbst dürfe von mehr Personen betreten werden. Auch wenn das touristische Campen nach wie vor untersagt sei, werde für die Dauercamper unter den geltenden Bestimmungen der Campingplatz ab Freitag, 8. Mai, wieder zugänglich gemacht.

„Angesichts der zurzeit entspannten Lage begrüße ich die beschlossenen und in der Rechtsverordnung des Landes enthaltenen Lockerungen. Nach Wochen der disziplinierten Einhaltung erheblicher Beschränkungen ist es sinnvoll, den Menschen wieder mehr Freiraum zu geben“, sagt Landrat Udo Recktenwald (CDU). Allerdings bleibe der Zwang, die Corona-Vorschriften einzuhalten, Vorsicht walten zu lassen und die weitere Entwicklung zu beobachten. „Ich bin froh, dass wir daher am Bostalsee wieder zulässige Betätigungen ermöglichen können“, sagt der Landrat. Vorbereitet werde in dieser Woche auch die Öffnung der Kreismusikschule und der Kreisvolkshochschule für die in der Verordnung definierten zulässigen Bereiche. Keinesfalls werde bereits das gesamte Angebot wieder zur Verfügung stehen.