Erst ins Schwimmbad, dann ins Vergnügen

Erst ins Schwimmbad, dann ins Vergnügen

Das 16. Kinderfest – veranstaltet vom Landkreis und der SR 3 Saarlandwelle – lockte viele Familien auf die Festwiese des Bostalsees. Zahlreiche, zum Großteil kostenlose Attraktionen, wurden für die jungen Gäste aufgebaut.

Hüpfburgen, Bastelzelte, Wasserspiele, eine Kletterwand und mehr buhlten um die Aufmerksamkeit der Kinder. Durch das Programm am Musikpavillon führte Moderator Michael Friemel. Dort brachte der Trommelkünstler Dédé Mazietele aus dem Kongo den Kleinen mit "Hakuna Matata" und "Waka Waka" den richtigen Rhythmus bei.

Die Minigarde des Turnvereins Scheuern verkleidete sich als farbenfrohe Naschereien und führte einen süßen Showtanz auf. Mit dabei Francine (7) und Michelle (6) aus Scheuern. "Zuerst waren wir im Schwimmbad und dann haben wir hier gebastelt", berichtete Francine. "Am besten hat mir das Trommeln gefallen", sagte Michelle.

Der St. Wendeler Magier Jakob Mathias verzauberte das Publikum mit seinen Tricks. Er zeigte sein Programm, mit dem er bei den schweizerischen Zaubermeisterschaften auftrumpfen will - 2011 wurde ihm bereits der Titel "Jugendlicher Magier des Jahres" verliehen. Am Bostalsee ließ der Blondschopf Kugeln verschwinden, wieder auftauchen und sie gegen die Gesetze der Schwerkraft vom Boden nach oben in seine Hände gleiten.

Im Schminkzelt wurden zuerst die Gesichter der Kleinen verziert, dann ging's in die Bastel-Bude, wo sie mit Pappmaché allerlei bunt geschmückte Utensilien herstellten. Die kleine Laura Maria (6) aus Tholey bastelte unter den Augen ihrer Eltern Ramona Drumm und Jorge Arvelos eine violette Blumenvase. Auf der Bühne wurde sie zusammen mit allen jungen Bastlern prämiert: Ihr wurde von Landrat Udo Recktenwald eine Freikarte für die Braunshausener Sommerrodelbahn überreicht.