1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Eröffnungstermin steht fest: 1. Juli

Eröffnungstermin steht fest: 1. Juli

Zimmer im neuen Hotel am Bostalsee können ab jetzt online gebucht werden.

Zweistellige Minusgrade machten dem Fortgang auf der Baustelle einen Strich durch die Rechnung. Die Putzarbeiten stockten. Aber nur kurzzeitig. Denn es muss weitergehen am Bostalsee. Schließlich steht der Eröffnungstag der Seezeitlodge fest: 1. Juli. Und daran wird nicht mehr gerüttelt, wie Christian Sersch, der gemeinsam mit seiner Frau Kathrin den Hotel-Direktoren-Posten übernimmt, erklärt: "Erste Firmen haben bereits für die Eröffnungswoche gebucht." Über Nachfrage können sich die Serschs nicht beschweren. Gerade auf dem Firmen-Sektor laufe es sehr gut, sagt Kathrin Sersch. Und was den Individual-Gast angeht, da erhoffen sich die Serschs Schwung, wenn erst einmal die Werbung intensiviert wird. Ein entscheidender Tag ist dieser Samstag. Dann wird auf der Homepage des neuen Hotels die Buchungsfunktion freigeschaltet. Über verschiedene Reisegesellschaften, beispielsweise TUI oder FTI, ist das Hotel schon buchbar. In den aktuellen Katalogen ist die Seezeitlodge drin.

Die Preise fangen bei 148 Euro pro Person und Nacht an. Darin inbegriffen sind Übernachtung mit Frühstück sowie eine "Kulinarik am Abend". Für die "Lieblingssuite", das teuerste Zimmer im Haus, fallen 238 Euro pro Person und Nacht an. In der 63 Quadratmeter großen Suite gibt es beispielsweise eine große, runde, freistehende Badewanne und einen begehbaren Kleiderschrank. Die vergleichbare Feuersuite hat direkten Blick auf die Feuerstelle im Außenbereich, die jeden Abend angezündet wird.

Mittlerweile sind auch die Putzarbeiten in vollem Gange. Dem Frost haben die Bauarbeiter ein Schnippchen geschlagen. Sie haben die Fassade umhüllt. Genau wie den Außenbereich des Schwimmbeckens. Das soll in den nächsten Tagen gefliest werden.

Im Hotel geht es rund. Auf allen Etagen wird noch gewerkelt. Mehr als 140 Arbeiter sind täglich am Bau. Der Holzboden ist bereits überall verlegt, auch die Decken sind fast fertig, genau wie der Veranstaltungsraum. Die Möbel sind bestellt, Ende März sollen alle Zimmer bezugsbereit sein; dann fehlen dort lediglich Accessoires wie Handtücher und Kissen. "Wir erkennen tagtäglich Fortschritte. Es ist schön zu sehen, wie ein Bereich nach dem anderen fertig wird", sagt Kathrin Sersch. Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit fiebert sie der Eröffnung entgegen: "Ich freue mich drauf, wenn die ersten Gäste einziehen." Derzeit arbeiten die Direktoren mit ihrem Stellvertreter Kilian Rau an den Plänen für die Eröffnung. Fest steht: zeitlich läuft alles nach Plan. Die Kosten werden mit einem "zweistelligen Mitllionenbetrag" beziffert.

Und in Sachen Personalplanung geht es in den Endspurt. Die Führungsriege steht, gerade wurde der Chefkoch verpflichtet. Dieser arbeitete zuvor im Park Hyatt in Wien. Die Hälfte der etwa 60 Beschäftigten, mit denen es am 1. Juli losgehen soll, sei verpflichtet. Woran es noch hapert, sei das Basispersonal. Zimmermädchen oder Köche zum Beispiel. Auch junge Leute, die Interesse an einer Ausbildung im Hotel haben, können sich noch melden. Damit es im Sommer losgehen kann.

www.seezeitlodge-bostalsee.de

Zum Thema:

Das Schwimmbad nimmt so langsam Gestalt an, bald wird gefliest.
Christian und Kathrin Sersch sind tagtäglich auf der Baustelle. Sie können es kaum erwarten bis der Hotelbetrieb endlich startet.
Der Steinboden, auf dem die runde, freistehende Badewanne montiert wird, ist bereits verlegt. Es fehlt nur noch die Wanne.

Zahlen und Fakten zum Hotel Seezeitlodge am Bostalsee Mit der Erschließung ging es am 2. Juni 2014 los, Grundsteinlegung war am 27. November 2014, Richtfest am 4. September 2015. Eröffnet wird das Hotel am 1. Juli. Es wird 98 Zimmer haben, darin enthalten sind die 14 Suiten, das Restaurant soll 170 Sitzplätze haben. Der Spa-Bereich wird mehr als 2000 Quadratmeter groß sein. Die Grundstücksfläche beträgt 70 700 Quadratmeter, die Nutzfläche 12 000 Quadratmeter.