1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Eppelborner Ringer stehen wieder auf Platz zwei

Eppelborner Ringer stehen wieder auf Platz zwei

Eppelborn. Zum Abschluss der Vorrunde in der Ringer-Oberliga Saar eroberte sich der KSV Eppelborn dank seines 23:16-Erfolgs bei der zweiten Mannschaft des RSV Spiesen-Elversberg mit jetzt 8:4 Punkten den zweiten Tabellenplatz zurück. KSV-Trainer Uwe Kunz war am Ende froh, dass es trotz Unterbesetzung seiner Mannschaft noch zu zwei Punkten beim Tabellenletzten gereicht hat

Eppelborn. Zum Abschluss der Vorrunde in der Ringer-Oberliga Saar eroberte sich der KSV Eppelborn dank seines 23:16-Erfolgs bei der zweiten Mannschaft des RSV Spiesen-Elversberg mit jetzt 8:4 Punkten den zweiten Tabellenplatz zurück. KSV-Trainer Uwe Kunz war am Ende froh, dass es trotz Unterbesetzung seiner Mannschaft noch zu zwei Punkten beim Tabellenletzten gereicht hat. Kunz sagte: "Wir mussten die Punkte in den Gewichtsklassen bis 66 Kilogramm Griechisch-römisch und bis 84 Kilo Freistil kampflos dem Gegner überlassen, da Jan und Yannik Horras nicht zur Verfügung standen." Die Ausfälle wurden dadurch ausgeglichen, dass Spiesen-Elversberg ohne Schwergewichtler antrat und Marvin Schmitting in der Klasse 55 Kilo mit Übergewicht über die Waage ging. Die Siegpunkte auf der Matte holten Antonio Rinoldo, Benjamin Busse, Patrick Klein und Michael Drumm. Rinoldo gewann mit 3:0, die übrigen drei Teamkollegen holten optimale Wertungen durch Schultersiege. Für den RSV waren Steve Köhler und Kevin Bredy erfolgreich. Trotz des zweiten Platzes hinter dem KV Riegelsberg II kommt im Eppelborner Ringerlager keine Freude auf, da die anfänglich zugesagte Playoff-Runde mit den Pfälzer Oberligisten aus zeitlichen Gründen ausfallen wird. Trainer Kunz meint: "Diejenigen, die den Wegfall der Playoffs verantworten müssen, haben eines nicht bedacht: Den Vereinen wird der Anreiz genommen, vorne mitzuringen. Außerdem gehen zusätzliche Einnahmen verloren und einige interessante Kämpfe fallen weg." aki