Eine rauschende Ballnacht

Alle Jahre wieder verwandelt sich die Hans-Netzer-Halle von der Turnhalle zum Ballsaal, am Samstag zum 28. Mal: Der Tanzsportclub Royal bat zum Winterball. Und die Gäste genossen das gesellschaftliche Ereignis.

Viele Tanzfreunde aus nah und fern zieht es am Samstag nach Völklingen. In der Hans-Netzer-Halle steht der 28. Winterball des Tanzsportclub (TSC) Royal, einer Abteilung im Turnverein Völklingen, auf dem Programm. TSC-Chef Hans-Peter Lemens wünscht den über 300 Gästen einen unterhaltsamen Abend.

Ebenso festlich wie die Garderobe der Besucher ist das Ambiente. Stilvoll geschmückte Tische, Lichterketten und Kronleuchter verwandeln die Turnhalle in einen schmucken Ballsaal. Oberbürgermeister Klaus Lorig wird ebenso gesichtet wie sein Vorgänger, Turnvereins-Präsident Hans Netzer. Die beliebte Traditionsveranstaltung ist immer auch ein gesellschaftliches Ereignis. Vor dem Start ins Vergnügen wird noch ein bisschen geplaudert, mit einem Gläschen Sekt stößt man aufs neue Jahr an. "Alles Gute!"

Gegen acht Uhr läutet die Kapelle Seven up dann die erste Runde ein. Die gut gelaunten Gäste lassen sich nicht lange bitten, schnell füllt sich die Tanzfläche. Der Herr führt, die Dame folgt. Die Paare harmonieren prima, und alle haben ihren Spaß.

Langsamer Walzer und Rumba gehören zu den Favoriten von Norbert und Andrea Peter aus Siersburg. Die beiden sind seit vielen Jahren beim Winterball dabei. "Der Raum ist sehr schön dekoriert, es herrscht eine besondere Atmosphäre", findet Norbert Peter.

Auch Monika und Werner Augustin sind begeisterte Tänzer. Sie genießen es, den Alltagsstress für einige Stunden zu vergessen. "Solange wir gesund sind, kommen wir hierher", versichern die Gäste aus Wadgassen. Claudia Müller ist aus München angereist, Michael Leidner aus Frankfurt. Jedes Jahr treffen sich die ehemaligen Turniertänzer des TSC beim Winterball. Sie freuen sich, alten Freunden zu begegnen.

Zwischen den Tanzrunden bekommt das Publikum ein hochkarätiges Showprogramm präsentiert. Einige Beispiele: Die Jazz- und Moderndance-Formation "escape" überzeugt mit einer neuen Choreografie. Das Publikum applaudiert, und auch die Trainerin der TSC-Truppe ist zufrieden. Kleinigkeiten, erklärt Meike Stuhlsatz, sollen bis zum Saisonstart im Februar noch verbessert werden. Einen perfekten Auftritt legen Marcus Koch und Bärbel Kaufer aufs Parkett. Das Tanzpaar aus München gehört im Boogie-Woogie zur Weltspitze. Nach ihrer beeindruckenden Vorführung laden die beiden das Publikum zu einer kurzen Gratis-Trainingseinheit ein. Die Tanzfans machen gerne mit, gemeinsam wird ein Swing-Grundschritt eingeübt.

tsc-royal-vk.de