„Eine große gesellschaftliche Herausforderung“

„Eine große gesellschaftliche Herausforderung“

Wie Menschen den gesellschaftlichen Alltag heute erleben, erörtert Karl Josef Boussard bei einer Lesung. Im Zentrum steht die Frage nach der Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern.

Sein neues Buch "Frauen im Saarland - Von der Industrialisierung bis heute" stellt am Freitag, 28. Oktober, der in Selbach wohnende Autor Karl Josef Boussard im Ratssaal der Gemeinde Nohfelde vor. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr. Sie wird musikalisch von Marla Klemm und Leonie Zipf mit verschiedenen Flöten umrahmt.

Das Industriezeitalter ist die Zeit der Unterdrückung der Arbeiter und fehlender Rechte des weiblichen Geschlechts. Die Familien des 19. Jahrhunderts und später konnten jedoch nur mit der bezahlten Arbeit der Männer in den Staatsgruben und der unbezahlten Arbeit ihrer Frauen zu Hause überleben. Der lange Weg zur Gleichberechtigung hat gesellschaftliche Abläufe verändert. Frauen sind gut ausgebildet und wollen ihr eigenes Geld verdienen. Die formale Gleichberechtigung ist erreicht. Das ist gut so. Wie erleben die Menschen den gesellschaftlichen Alltag heute? Sind Frauen noch benachteiligt? In mehr als 70 Gesprächen mit jungen Männern und Frauen werden aktuelle Problemlagen deutlich. Karl Josef Boussard: "Wir suchen soziale Rollen, in denen Männer und Frauen gleichberechtigt Aufgaben in Familie und Beruf übernehmen. Eine große gesellschaftliche Herausforderung".

Mehr von Saarbrücker Zeitung