1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Einbahnregelungen wegen Baustellen

Einbahnregelungen wegen Baustellen

Quierschied Jugendliche stürzt mit Roller Am Mittwochnachmittag kam eine 17-Jährige mit ihrer Vespa beim Abbiegen von der L 126 auf die L 127 auf regennasser Fahrbahn zu Fall. Sie zog sich durch den Sturz leichte Verletzungen am rechten Knie zu, meldet die Polizeiiinspektion Sulzbach.



Sulzbach

Vandalismus auf Ruhestätte



In jüngster Vergangenheit wurden auf dem Sulzbacher Friedhof zwei Gräber verwüstet, meldet die Polizei und bittet um Hinweise. Neben verursachten Beschädigungen entwendeten die Täter zwei kleine weiße Gipsengel.

Hinweise an die Polizeiinspektion Sulzbach, Telefon (0 68 97) 93 30.

Sulzbach

Einbahnregelungenwegen Baustellen

Voraussichtlich bis Ende Juni werden in der Straße An der Steige Versorgungsleitungen verlegt. Aus diesem Grund wurde von der Einmündung Kasernenstraße bis zur Einmündung Rudolf-Malter-Straße eine Einbahnregelung eingeführt. Eine Einbahnregelung gilt ab sofort auch in der Trenkelbachstraße in Hühnerfeld. Dort werden ebenfalls neue Leitungen verlegt. Die Einbahnregelung gilt in Richtung Obermann- und Rosenstraße. Die Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende Juli. Alle Verkehrsteilnehmer und alle Anwohner werden um Verständnis gebeten, so die Stadtpressestelle gestern.

Dudweiler

Schwänke übers Müllern

Um Geschichte und Geschichten von Mühlen und Müllern

geht es bei der VHS am Donnerstag, 12. Juni, ab 19 Uhr. Sie bietet im Bürgerhaus Dudweiler einen kostenlosen Vortrag an. Es referiert die Erwachsenenbildnerin Hella Brust. Sie erzählt zudem Märchen und Schwänke.

Infos und Anmeldung unter Tel. (0 68 97) 76 58 66 oder Tel. (06 81) 506-4381, E-Mail: vhs-dudweiler@t-online.de

Sulzbach

Auf der Suche nach dem Bücherwurm

Mit kindgerechten Führungen will die Sulzbacher Stadtbibliothek die Jungen und Mädchen an den Lesestoff heranführen. In den vergangenen Tagen besuchten über 120 Kinder der Mellinschule die Bücherei. Dabei gab es nicht etwa trockene Vorträge zu höhren. Die Jungs und Mädels sollten nämlich zwischen den zahlreichen Regalen der Bibliothek ihren eigenen Bücherwurm finden. Daneben gab es natürlich auch noch reichlich Lesestoff, denn jede Klasse durfte sich ihre eigene Bücherkiste packen. >