Ein Feuerwerk der Gitarrenmusik

Das Orscholzer Gitarrenfestival geht am Samstag, 3. Mai, über die Bühne. Los geht es um 20 Uhr. Neben dem Gitarristen Peter Horton treten auch das saarländische Gitarrenduo Finemix sowie Biber Herrmann auf.

Am 3. Mai findet im Orscholzer Cloef-Atrium das sechste Orscholzer Gitarrenfestival statt. Unter den Künstlern ist dieses Jahr auch ein ausgesprochener Altmeister. Der bekannte Chansonier und Gitarrist Peter Horton ist Gast des Gitarrenfestivals und verleiht ihm ein unverwechselbares Flair. Auch mit im Programm ist das saarländische Gitarrenduo Finemix, mit Jürgen Krewer und Guido Allgaier. Komplettiert wird das hochkarätig besetzte Festival mit dem Ausnahmegitarristen Biber Herrmann. Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr. Die Gitarren-AG der Gesamtschule Mettlach-Orscholz wird die Gäste von 19.30 bis 19.50 Uhr musikalisch unterhalten.

Karten gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Cloef-Atrium Orscholz unter (0 68 65) 9 11 50 und im Kreiskulturzentrum Villa Fuchs unter (0 68 61) 9 36 70.

www.villa-fuchs.de

Zum Thema:

HintergrundPeter Horton, Grand Seigneur der Liederkunst, "Gitarrenphilosoph" und Schriftsteller, studierte Gesang in Stuttgart, Gitarre in Berlin, Rio und Cordoba. Als Gastgeber seiner ARD- und ZDF-Musiksendereihen "Café in Takt", und "Hortons Kleine Nachtmusik" schrieb er ein Stück deutsche Fernsehgeschichte. Sein "Guitarissimo" mit Sigi Schwab wurde in den 80ern zur musikalischen Legende. Für sein Duo "Symphonic Fingers" mit der Pianistin Slava Kantcheff kreierte er eine neue Klangarchitektur als Dialog zwischen Gitarre und Flügel. Weltweit stand Horton in mehreren tausend Konzerten auf der Bühne, musizierte mit Weltstars von Abba über Harry Belafonte, David Bowie, Robin Gibb bis Placido Domingo und veröffentlichte an die 65 Platten und 11 Bücher mit Aphorismen und Kurzgeschichten. Musik und Sprache sieht er als Nahrung für die Seele. red