Eiweiler singt Ein Dorf singt unter freiem Himmel

Eiweiler · Der Männergesangverein Eiweiler lädt zum offenen Singen an der Freizeithütte ein. Gruppen und Solisten sind willkommen.

 Als Vorbereitung auf den Singabend veranstaltet der Männerchor Eiweiler eine Singwerkstatt im Dorfgemeinschaftshaus.

Als Vorbereitung auf den Singabend veranstaltet der Männerchor Eiweiler eine Singwerkstatt im Dorfgemeinschaftshaus.

Foto: Frank Faber

Ein 600-Einwohner-Ort will gemeinsam für gute Stimmung sorgen. Nach den Jahren 2007 und 2011 organisiert der Männergesang (MGV) „Heiterkeit“ aus Eiweiler am Samstag, 22. Juli, ab 19 Uhr zum dritten Mal die Veranstaltung „Ein Dorf singt“. Gegenüber den Vorgänger‑
abenden im Dorfgemeinschaftshaus treten die Sängergruppen oder Einzelpersonen nun erstmals während einer Open-Air-Veranstaltung an der Freizeithütte auf dem Kuppen hinter dem Hufhof auf. „Dort heißt es dann: „Bühne frei für alle Menschen, die Spaß am Singen haben“, sagt MGV-Chorleiter Andreas Schäfer.

Vorkenntnisse dazu benötigt niemand, so ergänzt der Chorleiter. „Egal ob Solist, Gruppen wie eine komplette Familie, Neuling oder schon erfahren, gesanglich oder instrumental, ob modern oder traditionell, jeder, der Lust hat, kann mitmachen“, ruft Schäfer auf. Auch Sänger von auswärts seien willkommen, es sei ein gemeinsames offenes Singen von Volksliedern. „Wir wollen möglichst viele Menschen zum Singen bringen. Leute, die sonst nie singen, sollen sich einfach trauen und feststellen, dass es überhaupt nicht schwierig ist“, sagt Schäfer.

Im Vorfeld inszeniert der Chor und Dirigent Schäfer für alle Interessenten am Samstag, 24. Juni, von 10 bis 14.30 Uhr eine Sing-Werkstatt im Dorfgemeinschaftshaus. Chorleiter Schäfer hat dazu einen bunten Querschnitt durch die Welt der Lieder vorbereitet. Es soll gemeinsam gesungen werden und der Männergesangverein gibt wichtige Tipps zur gesanglichen und musikalischen Gestaltung. Des Weiteren haben die Teilnehmer der Sing-Werkstatt die Gelegenheit, eine große Auswahl von Liedtexten zu sichten und zu schauen, ob die passenden Stücke für den eigenen Liedvortrag dabei sind.

„Singen ist keine große Affäre, eine erste Annäherung soll den Neulingen die Schwellenangst nehmen“, erklärt Schäfer. Beim Kameradschaftsabend im vergangenen Jahr ist ihm die Idee durch den Kopf geschossen, an der Freizeithütte ein Freiluft-Singen zu veranstalten. „Der Platz ist optimal und man hat eine tolle Aussicht über Eiweiler“, sagt der Chorleiter. Fest steht, sollte Petrus am 22. Juli den Sängern einen Strich durch die Rechnung machen, findet das Projekt „Eiweiler – Ein Dorf singt“ auf der Bühne im Dorfgemeinschaftshaus statt. „Das hoffen wir nun nicht, denn mit dem Open-Air wollen wir auch für die Attraktivität des Dorfes und für unseren Verein werben“, erklärt der MGV-Vorsitzende Herbert Backes.

Nach einer Durststrecke ist der Männergesangverein mit mehr als 30 Sängern wieder regelrecht aufgeblüht. Er hat sein Durchschnittsalter merklich nach unten drücken können und will in Zukunft nicht nur gesanglich neue Wege gehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort