Ein Blick hinter die Kulissen beim Tag der offenen Tür

Homburg · Für kommenden Samstag, 7. September, lädt das AZH Ausbildungszentrum Homburg GmbH zum Tag der offenen Tür ein. Von 8.30 bis 13 Uhr werden die einzelnen Ausbildungsberufe vorgestellt. Eine Veranstaltung, die den Besuch lohnt.

"Facharbeiter, wie wir sie hier ausbilden, sind am Markt kaum noch zu finden", erklärt Norbert Seiler, Geschäftsführer der AZH Ausbildungszentrum Homburg GmbH. In unserer Zeit des demografischen Wandels werde immer mehr Unternehmern bewusst, dass sie dem drohenden Fachkräftemangel nur auf einem einzigen Weg begegnen können - den Nachwuchs selbst ausbilden.

Da insbesondere seit der Ausbildungsreform in den industriellen Berufen nicht jeder Betrieb über das nötige Know-How, die erforderliche technische Ausstattung oder die personelle Kapazität verfügt, bietet der erfahrene Dienstleister in den Bereichen Berufsausbildung und Weiterbildung AZH eine kostengünstige Lösung an: das Verbundmodell der Auftragsausbildung.

Einzelne Ausbildungsabschnitte werden an die qualifizierten Lehrmeister des AZH vergeben, während der betriebliche Teil der Ausbildung im jeweiligen Ausbildungsbetrieb verbleibt. In dem topmodernen, im März 2013 im Industriegebiet In den Rohrwiesen neu eröffneten Ausbildungszentrum unterweist ein Team von sechs erfahrenen Fachkräften Industrie- und Zerspanungsmechaniker, Mechatroniker sowie Elektroniker.

Auf rund 1900 Quadratmetern Fläche sind eine Lehrwerkstatt mit modernstem Maschinenpark sowie separate Schulungsräume für die einzelnen Fächer eingerichtet. Hier kann jeder Auszubildende nach seinem Tempo mit computerbasierten Lehrprogrammen arbeiten, unterstützt von einem engagierten Ausbilder.

Die ersten 20 Monate der Berufsausbildung bekommt der Nachwuchs alle im Rahmenplan vorgesehenen Ausbildungsinhalte nach zeitgemäßen Lehrmodellen vermittelt. Vier Monate vor Ende der Lehrzeit kehren die Auszubildenden aus ihren Betrieben zur AZH zurück, um sich gezielt auf eine gute Abschlussprüfung vorzubereiten.

Bereits 2010 wurde das von dem langjährigen Personalleiter der Schaeffler Technologies AG & Co.KG, Norbert Seiler, entwickelte Unternehmen nach DIN ISO EN 9001:2008-12 zertifiziert.

Besonders wichtig sind dem 66-Jährigen und seinem Sohn und Mitgeschäftsführer, Julian Seiler, eine motivierende Atmosphäre. So haben die Auszubildenden als Lehrstück beispielsweise Tische und Bänke für den attraktiven Pausenplatz selbst hergestellt.

Die Lage des AZH ist ein "Sahnestückchen": Im Industriegebiet und doch im Grünen sowie in nächster Nähe des Bahnhofs fußläufig zu erreichen, so dass die Auszubildenden problemlos öffentliche Verkehrsmittel nutzen können.

Auf dem Gebiet der Weiterbildung bietet das Unternehmen Kurse an, die im gewerblich-technischen Bereich auf die speziellen Anforderungen der Industriekunden zugeschnitten sind.

AZH Ausbildungszentrum Homburg GmbH, In den Rohrwiesen 8, Telefon (06841) 77 77 2 10, Telefax (06841) 77 77 2 14 Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr.

www.AZH-Homburg.com

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort