1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Drohung per E-Mail: Schulleitung sagt Unterricht ab

Drohung per E-Mail: Schulleitung sagt Unterricht ab

Mit Gewalt haben Unbekannte Schülern in Birkenfeld gedroht. Deshalb fiel der Unterricht am Dienstag aus. Polizisten kontrollierten den ganzen Tag den Gebäudekomplex, stießen aber auf nichts Verdächtiges. Am Mittwoch soll wieder regulär unterrichtet werden.

Eine E-Mail an das Gymnasium in Birkenfeld hat dafür gesorgt, dass am Dienstag der Unterricht ausgefallen ist. Wie die Trierer Polizei mitteilt, hatten Unbekannte in dem elektronischen Schreiben den für diesen Tag an dem Schulzentrum geplanten Bundesjugendspielen gedroht.

Was den Ausrichtern und Teilnehmern angetan werden sollte, darüber schwiegen sich Schulleitung und Ermittler bislang aus. Es war lediglich von "Gewalt" die Rede. Auch über das mögliche Umfeld der Absender - aus der Schule heraus oder Schulfremde - wurde vorerst aus ermittlungstaktischen Gründen nichts bekannt gegeben. Terroristische Hintergründe seien indes auszuschließen, heißt es nach Medienberichten.

Eltern am Tag zuvor informiert

Ebenfalls vom Unterrichtsausfall betroffen waren die Grund-, Real- und Förderschulen, die auch diesem Komplex untergebracht sind. Das Gymnasium im benachbarten Rheinland-Pfalz besuchen zudem Schüler aus nördlichen Gemeinden des Landkreises St..Wendel. Eltern waren am Tag zuvor über das Drohschreiben und die dadurch resultierende eintägige Schulschließung informiert worden. Diese sei laut Polizei in Absprache mit der Schulaufsichtsbehörde ADD in Trier erfolgt. Es handle sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme.
Was Polizisten in Uniform sowie in Zivil am Dienstagnachmittag bestätigten. Bis 16.Uhr hatten sie die Gebäude observiert. Sie hielten nach Verdächtigen Ausschau, allerdings ohne Hinweis. Dann brachen sie ihre Aktion ab. Die Birkenfelder Polizei gab Entwarnung. Fachberater des rheinland-pfälzischen Landeskriminalamtes bezweifelten ohnehin, dass sich ernsthafte Absichten hinter der Drohung verbergen sollten. Darum soll auch an diesem Mittwoch der Unterricht wieder wie geplant ablaufen. Nichtsdestotrotz werden Ermittler parallel dazu das Schulzentrum überwachen, kündigte ein Sprecher des Trierer Polizeipräsidiums an.

Übrigens: Die E-Mail war bereits am vergangenen Samstag bei der Schule eingegangen und hatte die Kripo auf den Plan gerufen.