Dörsdorfer treffen bei Kreismeisterschaft voll ins Schwarze

Dörsdorfer treffen bei Kreismeisterschaft voll ins Schwarze

Bei den Kreismeisterschaften des Schützenkreises St. Wendel holten die Sportler des Schützenvereins Dörsdorf insgesamt zehn Titel.

Im Kleinkaliber-Liegendkampf der Männer sicherte sich Benedikt Niehren mit 567 Ringen den Titel. Mit starken 579 Ringen siegte Dana Dahm bei den B-Juniorinnen, Sofie Hoffmann kam hier mit 566 Ringen auf Platz drei. Heidi Dahm konnte sich mit 565 Ringen über Bronze in der Damenaltersklasse freuen. Im Wettbewerb 50 Meter Auflage holte Gerd Schug Silber. Über die gleiche Distanz mit dem Zielfernrohr belegte Edi Hell Platz zwei vor Teamkollege Gerd Schug.

Mit der Freien Pistole sicherte sich Peter Schneider mit 258 Ringen in der Altersklasse den Titel - ringgleich mit Vereinskollege Hans-Peter Müller. Die letzte Zehnerserie entschied Schneider für sich. Bei den Männern wurde Erich Schneider mit 254 Ringen Zweiter. Silber holte auch Hermann-Josef Colle bei den Senioren. Die Altersklassemannschaft gewann ebenfalls den Titel.

Mit der Standardpistole wurde Erich Schneider bei den Männern Meister vor den Clubkollegen Markus Scholl und Karsten Keuper. Das Trio erreichte auch den Mannschaftstitel.

Die Kreismeisterschaft in der Disziplin Sportpistole gewann Rolf Berwanger in der Schützenklasse, Dritter wurde Erich Schneider. Auch hier war die Dörsdorfer Mannschaft nicht zu schlagen. Ebenso wie die in der Herrenaltersklasse, wo sich Andreas Lermen zudem über Platz zwei und Peter Schneider über Rang drei im Einzel freuen konnten. In der Damenklasse siegte Marina Peters.