1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Audiovisionsabend: Die Schönheiten dieser Welt genießen

Audiovisionsabend : Die Schönheiten dieser Welt genießen

Ein Audiovisionsabend der Fotofreunde Schaumberg-Nahe verspricht eine großartige Reise durch wundervolle Landschaften zu werden.

(red) Zum fünften Mal haben die Pfarreiengemeinschaft Bostalsee und der Heimat- und Verkehrsverein Selbach einen Audiovisionsabend geplant. Die Fotofreunde Schaumberg-Nahe, eine Sparte des Heimat- und Verkehrsvereins, präsentieren am Samstag, 4. November, ab 18 Uhr im Selbacher Dorfgemeinschaftshaus fünf Beiträge. Unter dem Titel „Flora und Fauna“ präsentiert Lothar Klein aus St. Wendel Impressionen und Schnappschüsse aus dem Pflanzen- und Tierreich.

Den „Süden Irlands – Kerry“ stellen die beiden Berufsfotografen Dominik Fritz und Thomas Lief vor. Mit ihren Aufnahmen wollen sie die Ursprünglichkeit und Schönheit der südirischen Landschaft im Count Kerry zeigen. Dazu zählen schroffe Klippen, weite grüne Wiesen und märchenhafte Wälder. Die Audiovision zeigt Perspektiven vom Land, vom Meer und aus der Luft.

Der dritte Beitrag ist mit dem Titel „Finkenrech – ein fotografischer Spaziergang durch einen Gartentraum“ überschrieben. An der Landstraße zwischen Tholey und Dirmingen liegt die Anlage des Freizeitzentrums Finkenrech. Dort gibt es einen Rosengarten, einen asiatischen Garten, einen Arzneipflanzengarten, einen Bauerngarten oder einen Obstlehrgarten. Helmut Stock hat den jahreszeitlichen Pflanzenwechsel fotografiert.

Mit der Schau „Ferropolis – Stadt aus Eisen“ entführt Manfred Schröder in die Vergangenheit: Nach Ferropolis, der Stadt aus Eisen, auf einer Halbinsel mitten im geschaffenen Gremminer See, der die Wüste im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord in Sachsen-Anhalt bedeckt. Dort wurden nach dem Ende des Braunkohlebergbaus fünf schwere Bagger-Giganten, jeder mit seiner eigenen Geschichte, in einem technischem Freilichtmuseum zusammengeführt: Eimerkettenschwenkbagger „Mad Max“, Schaufelradbagger „Big Wheel“, zwei Absetzer „Gemini“ und „Medusa“ sowie einen Raupensäulenschwenkbagger „Mosquito“.

Im letzten Beitrag geht es ums „Naheland-Urlaubsland — von der Quelle bis zur Mündung“. Die Audiovision von Jürgen Mai, Helga Bernhard, Cornelia und Paul Ames zeigt bizarre Felsvorsprünge, sagehafte Burgen, Wein- und Bäderkultur sowie viele andere Sehenswürdigkeiten entlang der Nahe. Angefangen bei Selbach, über Birkenfeld und Idar-Oberstein bis Bad Kreuznach und Bingen ging die Reise.

 Die beiden Berufsfotografen Dominik Fritz und Thomas Lief widmen sich der Ursprünglichkeit und Schönheit der südirischen Landschaft in Kerry.
Die beiden Berufsfotografen Dominik Fritz und Thomas Lief widmen sich der Ursprünglichkeit und Schönheit der südirischen Landschaft in Kerry. Foto: Thomas Lief

Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden gehen an die Entwicklungsförderung Benin.