Den Obstbaum richtig schneiden

Durch richtige Pflege und Schnitt wird die Lebensdauer von Streuobstbäumen verlängert. Die grundlegenden Regeln dazu werden in einer Veranstaltung des Naturparks am kommenden Samstag vermittelt.

Damit Hobbygärtner ihren Obstbäumen künftig beim gesunden wachsen zusehen können, bietet Naturpark Saar-Hunsrück in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband Birkenfeld sowie der Naturpark-Ortsgemeinde Mackenrodt eine Veranstaltung zur Pflege von Streuobstbäumen an. Auch im Sommer können vitale Streuobstbäume geschnitten werden. Wie und wann - das erläutert in Theorie und Praxis der Kurs am Samstag, 28. Juni, 10 Uhr. Es gilt: Nur wer seine Obstbäume regelmäßig pflegt, sorgt für eine Lebensverlängerung der Streuobstbäume und ein gesundes Wachstum.

Bevor einfach drauf losgeschnitten wird, sollten grundlegende Regeln des Obstbaumschnittes klar sein. Vor allem in Bezug auf den Befall mit der Laubholzmistel ist ein fachgerechtes Schneiden Voraussetzung. Am Vormittag gibt der Obstbaumexperte Thomas Lengert, Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung, eine Einführung mit grundlegenden Hintergrundinformationen rund um die Baumphysiologie und den Lebenszyklus eines Baumes. Es werden außerdem Wachstumsgesetze sowie Saftwaage und deren Bedeutung für eine ertragreiche Ernte erklärt.

Im Anschluss steht die praktische Vorführung verschiedener Pflegemaßnahmen alter Obstbäumen im Vordergrund. Fachreferent Thomas Lengert demonstriert den richtigen Schnitt an den Altbaumbeständen. Verschiedene Schnitttechniken werden vorgestellt. Die Teilnehmer können unter fachkundiger Anleitung die Schnitttechniken auch selbst erproben.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Fortgeschrittene, Teilnehmer ohne Vorkenntnisse können an diesem Kurs ebenfalls teilnehmen. Falls vorhanden sollten Schnittwerkzeuge, wie Ast-, Baumschere und Teleskopsäge mitgebracht werden. Weiterhin wird festes Schuhwerk und witterungsangepasste Kleidung empfohlen. Die Teilnahme kostet 15 Euro pro Person. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldungen beim Naturpark-Informationszentrum Hermeskeil , Telefon (0 65 03) 9 21 40.