1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Das Torwart-Karussell dreht sich

Das Torwart-Karussell dreht sich

Neunkirchen. Fußball-Torhüter leben in Mehring gefährlich. Der Oberligist SV Mehring plante, mit vier Torhütern in die Saison zu gehen. Dann war plötzlich nur noch einer einsatzfähig und bald sind es fünf - inklusive eines ehemaligen Bundesliga-Schlussmannes. Wer vor dem Duell bei Borussia Neunkirchen an diesem Samstag um 14

Neunkirchen. Fußball-Torhüter leben in Mehring gefährlich. Der Oberligist SV Mehring plante, mit vier Torhütern in die Saison zu gehen. Dann war plötzlich nur noch einer einsatzfähig und bald sind es fünf - inklusive eines ehemaligen Bundesliga-Schlussmannes. Wer vor dem Duell bei Borussia Neunkirchen an diesem Samstag um 14.30 Uhr im Ellenfeldstadion zwischen den Pfosten steht, entscheidet sich kurzfristig. Die Borussia stimmte sich am Dienstag mit einem souveränen 3:0 in der ersten Hauptrunde des Saarlandpokals beim FC Hellas Marpingen auf das Ligaspiel ein. Die Tore erzielten Arif Karaoglan zum 1:0 und 3:0 (8. und 39. Minute) und Abdul Kizmaz (26., Foulelfmeter)."Kurz vor Ende der Wechselfrist ist uns der vierte Torwart abgesprungen", klagt der 2. Vorsitzende des SV Mehring, Herbert Scholtes. "Danach haben wir eine Seuche erlebt, die wir so noch nie gehabt haben." Im ersten Freundschaftsspiel verletzte sich Stammtorhüter Thomas Hank am Ellenbogen und fiel längerfristig aus. Kurz darauf brach sich der Torhüter der zweiten Mannschaft (Bezirksliga) im Training einen Finger, und der Verein musste reagieren - aber: "Finden Sie mal während einer Saison einen Torhüter!", sagt Scholtes.

Weil es nicht mehr viele Gute auf dem Markt gab, kam einer der Besten zum SVM: Über einen Sponsor stellte der Verein Kontakt zum Ex-Bundesligatorwart Dimo Wache (bis 2010 beim FSV Mainz 05) her. Und der 38-Jährige erklärte sich bereit, für eine bestimmte Zeit einzuspringen und machte bisher drei Spiele. Genauso viele machte Neunkirchens Schlussmann Sebastien Flauss, nachdem er eine Sperre aus der Vorsaison absitzen musste. Am Samstag beim 1:0 in Mechtersheim fehlte er der Borussia aufgrund einer Bänderdehnung im Fuß. Für ihn wird wohl - wie schon zu Saisonbeginn - Thomas Wiener im Tor stehen.

"Mehring nicht am 0:7 messen"

Beim letzten Ligaspiel des SV Mehring saß Dimo Wache auf der Bank und musste mit anschauen, wie die Neuverpflichtung und Torwart Nummer fünf, Philipp Rommelfanger, gegen die SV Elversberg II sieben Gegentore kassierte. Das lag allerdings nicht am Schlussmann, wie Beobachter Ferner feststellte. "Mehring hätte in Führung gehen müssen, aber bekam mit dem Halbzeitpfiff das 0:1 und gleich nach Wiederanpfiff mit einem Sonntagsschuss das 0:2", erzählt Ferner und warnt: "Man darf sie nicht an diesem Ergebnis messen."

Ob bei Mehring am Samstag Dimo Wache im Tor stehen wird, ist derzeit noch unklar. Stammtorwart Hank ist wieder genesen, und Ersatzmann Rommelfanger hat laut Scholtes bisher "sehr stark gehalten." Wache musste zuletzt aussetzen, weil er sich, man ahnt es, an der Wade verletzt hat. Torhüter leben in Mehring halt gefährlich.