Das Bosaarium soll beben

Bosen. Auch nach 25 Jahren unermüdlicher Bühnenpräsenz sind die 14 Nimmermüden noch topfit, alles andere müde. Mit einer "Sommer-Gaudi-Nacht" feiert die saarländische Kultband an diesem Samstag, 26. September, ab 20 Uhr im Bosaarium am Bostalsee ihr Jubiläum

Bosen. Auch nach 25 Jahren unermüdlicher Bühnenpräsenz sind die 14 Nimmermüden noch topfit, alles andere müde. Mit einer "Sommer-Gaudi-Nacht" feiert die saarländische Kultband an diesem Samstag, 26. September, ab 20 Uhr im Bosaarium am Bostalsee ihr Jubiläum. Da freuen sich nicht nur die Fans, und ist es auch nicht weiter schlimm, dass man die Sommernacht in den herbstlichen September verlegt hat. Seit 17 Jahren gibt es bereits die "Gaudi-Nacht" der Nimmermüden am Fetten Donnerstag, stets ein Höhepunkt des Karnevals im St. Wendeler Land. So werden natürlich Stimmungshits aus Karneval und Après-Ski auch im Bosaarium nicht fehlen. Die Nimmermüden versprechen für ihre Jubiläumsshow im Bosaarium einen fetzigen Mix aus Schlager, Rock und Pop. Das ist der Stoff, aus dem Partys entstehen und Musik, die das Bosaarium beben lässt. Die Nimmermüden haben auch außerhalb des Saarlandes viele Fans. In der großen Bandbreite ihrer Musik findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Zwei eigene CDs, zahlreiche Fernsehauftritte, viele Hitparadenplatzierungen und Auftritte in Deutschland, Österreich, Luxemburg und in Südtirol sind eine eindrucksvolle Bilanz. Das alles hat man musikalisch ganz ohne Frauen geschafft - nimmermüd' eben. Eintritt: fünf Euro. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung