Buntes Angebot beim Ostermarkt in der Mühle

Limbach · Der Ostermarkt in der Limbacher Mühle ist der erste Höhepunkt des Jahresprogramms. Die 23. Auflage läuft dort, organisiert von Sabine Bollert, am 12. und 13. April in den Räumen der Mühle und im Innenhof.

 18 Aussteller, hier drechselt Ralf Meisel, präsentieren beim Ostermarkt in der Mühle ihr Angebot. Foto: Thorsten Wolf

18 Aussteller, hier drechselt Ralf Meisel, präsentieren beim Ostermarkt in der Mühle ihr Angebot. Foto: Thorsten Wolf

Foto: Thorsten Wolf

Er scheint's eilig zu haben in diesem Jahr, der Frühling - nach dem Motto "wenn schon kein Winter, dann wenigstens früher Frühling". Nach langen nass-grauen Wochen hat wohl niemand was gegen Sonne und blauen Himmel. Erste Vorbereitungen in Sachen Frühling laufen schon, auch beim Förderverein Limbacher Mühle. Dort steht mit der mittlerweile schon 23. Auflage des Ostermarkts der erste Höhepunkt des Jahresprogramms bevor. "Unser Ostermarkt findet in diesem Jahr am 12. und 13. April in den Räumen der Limbacher Mühle und im Innenhof mit dem gewohnten Schwerpunkt Frühlingsdekoration statt", erläuterte gestern die Vorsitzende des Fördervereins Limbacher Mühle, Sarah Guthor, im Gespräch mit der SZ. Organisiert wird der Markt wieder von Sabine Bollert, die sich auch um den Kreativbereich der Mühle kümmert. "In diesem Jahr haben 18 Aussteller ihr Erscheinen zugesagt, die aus den verschiedensten Bereichen ihr Angebot präsentieren werden.". Dazu gehören natürlich Ostereier und Floristik, aber auch Keramik- und Holzarbeiten, ebenso wie solche aus dem textilen Bereich. "Wir legen bei unserem Ostermarkt wert auf eine gemütliche, familiäre Atmosphäre, zu der natürlich auch unser berühmtes, ausschließlich selbst gemachtes Kuchenbüfett gehört", kündigte Guthor an.

Der Ostermarkt in der Limbacher Mühle ist samstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Der zweite Höhepunkt des Jahresprogramms in der Mühle, der Kunsthandwerkermarkt, läuft in diesem Jahr am 27. und 28. September.