Bunter Mix an Klangimpressionen

Türkismühle. Schneetief Petra ließ es vor den Weihnachtsferien nicht zu, dass Schüler, Lehrer und Eltern der Gesamtschule Nohfelden-Türkismühle das alljährlich stattfindende Adventskonzert "Weihnachtliche Klangimpressionen" durchführen konnten. Die Akteure fanden jedoch mit dem 6. Januar schnell einen geeigneten Ausweichtermin. Nicht nur, dass die Weihnachtszeit ja bis zum 2

Türkismühle. Schneetief Petra ließ es vor den Weihnachtsferien nicht zu, dass Schüler, Lehrer und Eltern der Gesamtschule Nohfelden-Türkismühle das alljährlich stattfindende Adventskonzert "Weihnachtliche Klangimpressionen" durchführen konnten. Die Akteure fanden jedoch mit dem 6. Januar schnell einen geeigneten Ausweichtermin. Nicht nur, dass die Weihnachtszeit ja bis zum 2. Februar dauert und der 6. Januar der Dreikönigstag ist, sondern auch das orthodoxe Weihnachtsfest an eben diesem Tag waren Gründe für diesen neuen Termin für das Konzert in der kath. Kirche St. Ignatius in Türkismühle.Die Freude am Singen und Musizieren zeigte sich auch an diesem Tag wieder an den Beiträgen der Chöre, Instrumentalgruppen sowie Solisten. Mit einem abwechslungsreichen, von Schülerinnen moderierten Programm, zeigten die "Klangimpressionen" das breite Spektrum der Musiker aus der Schulgemeinschaft, bestehend aus einer abwechslungsreichen Abfolge verschiedenster instrumentaler, vokaler und in Texten vorgetragener Beiträge, mal fröhlich, mal ernst, mal klassisch, mal modern, mal als Musikstück, mal als Theaterszene.

Eingestimmt durch das "Preludium in C" von J. S. Bach (an der Orgel Thomas Huck) hörten die zahlreichen Besucher vom Schüler-Eltern-Chor (Leitung Jutta Backes) traditionelle und internationale Chorstücke. In die Barockzeit führten die Instrumentalstücke der Lehrer Burkhard Schiffler, Jan Zeßner (Gitarre) und Monika Greschuchna (Querflöte). Aus der gleichen Zeit stammt die von Michaela Dewes dargebotene Arie "Rejoyce" von G. F. Händel. Die Geschwister Manuel und Stefanie Vogt begeisterten mit Trompete und Klarinette. Schüler verschiedener Klassenstufen zeigten vielfältige Beiträge, vom "Knecht Ruprecht Rap" (Klasse 5d, Leitung Monika Greschuchna) über das "Winter-Wonderland" (Klasse 6e und 10/MuKu, Leitung Doris Kreitner und Thomas Huck), "Happy x-mas" (Klasse 6a, 7c, Leitung Thomas Huck) und "Ich bin fit" (Klasse 5a, 5b, Leitung Bernd Lehmann) bis hin zu "Misguided Ghost" (Michelle Searcy), aber auch Gedichte (Klassenstufe 6) und einen Ausschnitt aus Romeo & Julia (Klasse 8/MuKu, Leitung Doris Kreitner). Die Schulband "Tone Deaf" (Leitung Stefan Henkes) und die Lehrerband begeisterten zum Abschluss einmal mehr das Publikum.

Nach dem gemeinsamen Abschlusslied machten sich die Akteure und Zuschauer - begleitet von den besten Wünschen für das neue Jahr - auf den Heimweg und hoffen, dass es in diesem Jahr wieder "Klangimpressionen" vor Weihnachten gibt. red