Bruchhof und Jägersburg holen die Titel

Erbach · Die AH-Fußballer des SV Bruchhof-Sanddorf haben am vergangenen Wochenende bei der Ü32 erstmals die Homburger Stadtmeisterschaft gewonnen. Bei der Ü40 siegte der FSV Jägersburg nach klaren Erfolgen im Halbfinale und Finale sehr deutlich.

Eine Woche nach der Stadtmeisterschaft im Hallenfußball der Aktiven standen am vergangenen Wochenende auch die AH-Fußballer aus Homburg im Blickpunkt. Bei der Stadtmeisterschaft im Sportzentrum Erbach siegte in der AH Ü32 erstmals der SV Bruchhof-Sanddorf. erstmals über den Titel freuen, den man mit einem 5:3-Sieg nach Neunmeterschießen über den SV Reiskirchen holte.

Bei der Ü 32 nahmen insgesamt acht Mannschaften teil. In Gruppe 1 setzte sich die SG Erbach vor dem FSV Jägersburg durch. Beide Teams hatten sieben Punkte und eine Tordifferenz von plus zehn. Ohne Chance waren der SV Kirrberg (drei Punkte) und der TuS Lappentascherhof (ohne Punkt). In Gruppe zwei kamen der SV Reiskirchen mit neun Punkten vor dem SV Bruchhof-Sanddorf (6 Punkte), dem TuS Wörschweiler (drei Punkte) und dem FC Homburg (ohne Punkt) weiter.

Im Halbfinale setzte sich Bruchhof-Sanddorf mit 8:7 nach Neunmeterschießen gegen die SG Erbach durch. Reiskirchen kam mit einem 3:2-Sieg über den FSV Jägersburg ins Finale. Durch Tore von Ingo Weiß und Tim Schindler (2) beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch Daniel Schommer siegte die SG Erbach im Spiel um Platz drei gegen den FSV Jägersburg mit 3:1. Das Endspiel zwischen dem SV Bruchhof-Sanddorf und dem SV Reiskirchen stand nach 15 Minuten nach Toren von Patrick Schemel für Reiskirchen und Michael Ludwig 1:1. Mit 4:2 ging das Neunmeterschießen dann an die Bruchhofer.

Bei der AH Ü40 konnte der FSV Jägersburg mit einem 5:1 über die SG Erbach den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. In der Vorrundengruppe 1 gewann der SV Reiskirchen vor der SG Erbach (jeweils zehn Punkte), vor dem SV Kirrberg (6), dem SV Bruchhof-Sanddorf und dem TuS Lappentascherhof (beide 0 Punkte). Die Gruppe zwei gewann die SpVgg. Einöd-Ingweiler (9 Punkte) vor dem FSV Jägersburg (6), dem SV Schwarzenbach (3) und dem SC Union Homburg (0 Punkte).

Im Halbfinale ließ der FSV Jägersburg dem SV Reiskirchen mit 4:1 keine Chance. Die SG Erbach setze sich gegen Einöd mit 3:2 durch. Mit 7:6 nach Neunmeterschießen über den SV Reiskirchen holte sich Einöd Platz drei. Das Finale war eine klare Angelegenheit für den FSV, der durch Tore von Nenad Drljaca, Marco Emich (2), Uwe Scharbach und Peter Hess bei einem Gegentor durch Steffen Fernes mit 5:1 über Erbach siegte.