1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Bei MSL geht es stetig aufwärts

Bei MSL geht es stetig aufwärts

Sötern. Mit der "MSL Mathieu Schalungssysteme und Lufttechnische Komponenten GmbH" in Nohfelden-Sötern war ein sehr erfolgreiches, aber bei den meisten Kreisbewohnern eher unbekanntes Unternehmen Gastgeber des 23. Unternehmertreffs der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land

Sötern. Mit der "MSL Mathieu Schalungssysteme und Lufttechnische Komponenten GmbH" in Nohfelden-Sötern war ein sehr erfolgreiches, aber bei den meisten Kreisbewohnern eher unbekanntes Unternehmen Gastgeber des 23. Unternehmertreffs der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land. Die Produktionsstätte wurde 1962 von der Firma mabag erbaut, 1974 in den Saarberg Konzern eingegliedert und 1979 an die DSD Dillinger Stahlbau verkauft. Im Zuge eines Management-buy-out übernahm Ingo Mathieu im Jahr 2000 die Firma und gründete die MSL. Seither geht es bei der MSL mit inzwischen 28 Mitarbeitern stetig aufwärts. Die Produktion ist auf 5400 Quadratmeter ausgeweitet worden und auch im laufenden Jahr hat man schon rund zwei Millionen Euro in den Bau neuer Produktionsanlagen investiert. So wurde auch eine 100 Meter lange Produktionsstraße errichtet, auf der sehr schnell und vollautomatisch Trapezbleche von bis zu 8 Meter Länge geformt werden. "Wir sind sehr stolz auf dieses erfolgreiche Unternehmen", betonte Landrat Udo Recktenwald in seiner Begrüßung. "Die MSL bekennt sich zum Standort im St. Wendeler Land, ist inhabergeführt, bodenständig und innovativ mit vielen eigenen Patenten. Ingo Mathieu ist ein echter Unternehmer, kein Unterlasser. Dass der Landkreis mit aktuell 4,8 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote im Saarland und eine langfristige Jugendarbeitslosenquote von gerade mal 0,3 Prozent hat, zeigt, dass wir hier verantwortungsbewusste Unternehmer haben." Landrat Recktenwald und Hans-Josef Scholl, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, freuten sich über die gute Resonanz des Unternehmertreffs: "Die Zusammenkunft ist ein sehr erfolgreiches Instrument der Zusammenarbeit und Vernetzung. Unternehmer aus der Region kommen zusammen, lernen sich kennen und tauschen Informationen aus. Daraus sind schon viele Synergieeffekte entstanden."50 SchalungssystemeIngo Mathieu, Geschäftsführender Gesellschafter der MSL, stellte die MSL vor. In den zehn Jahren seit der Gründung wurde der Bereich Schalungssysteme stetig ausgebaut. Aus vier Produkten Ende der 80er Jahre sind heute vier komplette Produktbereiche mit mehr als 50 verschiedenen Schalungssysteme entstanden, die meisten davon sind von der MSL selbst entwickelt worden und patentrechtlich geschützt. Die MSL-Schalungen kommen an Groß- und Kleinbaustellen in Europa und Übersee zum Einsatz, etwa beim Betonieren von Fundamenten, Pfeilern oder Brückenteilen. Auch im Bereich Lufttechnik ist die MSL weltweit ein gefragter Partner. "Wir haben zum Beispiel beim Bau des Kernforschungszentrums CERN in der Schweiz mitgearbeitet und zwischen 1989 und 2009 über 40 Kilometer Lüftungsleitungen von bis zu 1,50 Meter Durchmesser geliefert", erzählt Ingo Mathieu nicht ohne Stolz. Der MSL-Chef führte seine Gäste durch die Produktionshallen und erklärte ihnen die Arbeitsbereiche. red