1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Auto brannte auf der Autobahn 62 bei Türkismühle

Blaulicht : BMW brannte vollkommen aus

Polizei geht von technischem Defekt für das Feuer auf der Autobahn bei Türkismühle aus.

Zu einem Fahrzeugbrand ist die Feuerwehr am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr auf die Autobahn 62 ausgerückt.

Da die genaue Einsatzörtlichkeit zunächst unklar war, wurden zur Sicherheit die für die jeweiligen Autobahnabschnitte zuständigen Einheiten aus den Gemeinden Nohfelden (Löschbezirke Nohfelden und Türkismühle) und Nonnweiler (Löschbezirke Otzenhausen und Schwarzenbach) sowie der Verbandsgemeinde Birkenfeld (Feuerwehr Hoppstädten-Weiersbach) alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt, in Höhe Türkismühle, war für die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung erkennbar. Als sie am Schadensort eintrafen, stand ein BMW in Vollbrand. Das Feuer hatte sich bereits auf die Büsche neben der Fahrbahn in Fahrtrichtung Birkenfeld ausgebreitet. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer selbst Qualm unter der Motorhaube entdeckt. Er hielt an, verließ gemeinsam mit seinem Beifahrer das Auto und setzte den Notruf ab.

 Wie ein Meer aus Schaum wirkte die Örtlichkeit nach den Löscharbeiten.
Wie ein Meer aus Schaum wirkte die Örtlichkeit nach den Löscharbeiten. Foto: Daniel Gisch/Feuerwehr
 So sah das Auto nach den Löscharbeiten aus.
So sah das Auto nach den Löscharbeiten aus. Foto: Daniel Gisch/Feuerwehr

Die Feuerwehrleute brachten den Brand schnell unter Kontrolle und löschten ihn. Da die Karosserie aus einer Magnesiumlegierung bestand, die unter hohen Temperaturen ebenfalls brennt, musste das Fahrzeug mit Wasser weiter gekühlt werden, berichtet ein Feuerwehr-Sprecher. Außerdem wurden ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen. Nach rund zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Fahrer und Beifahrer geht gut. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.