Aus für Obst- und Gartenbauverein

Aus für Obst- und Gartenbauverein

Auf der Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Hoof bestimmten die 19 anwesenden Mitglieder, dass der Verein aufgelöst wird. Laut Beschluss fließt das noch vorhandene Vereinsvermögen an den Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof.

Das einstige Kelterhaus des Vereins ist heute der Dorfladen samt Bistro und gehört seit etwa einem Jahr diesem Förderverein. Dass es letztendlich zum Niedergang des Obst- und gartenbauvereins in Hoof kam, war seit einigen Jahren abzusehen. In den letzten acht Jahren wurden keine Veranstaltungen mehr durchgeführt. Es gab einen starken Mitgliederschwund.

Der Verein wurde im März 1930 gegründet, wobei Otto Seyler als Vorsitzender und Lehrer Kurt Jausel als Schriftführer und Rechner fungierten. In den 60er und 70er Jahren war Karl Heinrich Vorsitzender. Unter seiner Regie wurden auch die Dorfverschönerungswettbewerbe durchgeführt. In dieser Zeit bis vor etwa zehn Jahren war der Obst- und Gartenbauverein Hoof einer der rührigsten und mitgliederstärksten Gartenbauvereine im Kreisverband St. Wendel. 1981 wurde Günther Harth zum Vorsitzenden gewählt. Unter seiner Regentschaft wurde im Juli 1983 die Partnerschaft zwischen den Obst- und Gartenbauvereinen Hoof und Elmstein im Pfälzer Wald besiegelt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung