Arbeitsplätze in Beckingen sichern

Arbeitsplätze in Beckingen sichern

Die SPD-Fraktion im Beckinger Gemeinderat ruft dazu auf, an der Demonstration gegen die Whitesell-Geschäftspolitik, durch die Arbeitsplätze bedroht würden, heute um 11 Uhr in Saarbrücken teilzunehmen.

Die SPD-Gemeinderatsfraktion Beckingen unterstützt die Forderungen der Beschäftigten der Schraubenfabrik Beckingen und der Gewerkschaft IG Metall an die Geschäftsführung der Whitesell-Gruppe. Sie ruft daher ihre Mitglieder und Freunde dazu auf, an der heute geplanten Demonstration um 11 Uhr in Saarbrücken teilzunehmen, wie Stefan Krutten, SPD-Fraktionsvorsitzender im Beckinger Gemeinderat, mitteilte.

Resolution

Aus Protest gegen die Geschäftspolitik der Whitesell-Gruppe und die dadurch bedrohten Arbeitsplätze in einem ihrer vier deutschen Standorte , dem Schraubenwerk Beckingen , demonstrieren morgen ab 9.30 Uhr etwa 300 Beschäftigte und Mitglieder der Gewerkschaft IG Metall Völklingen in Beckingen und Saarbrücken.

Die Gewerkschaft hat Vorwürfe gegen die Preispolitik von Whitesell erhoben (die SZ berichtete). Guido Lesch von der IG Metall Völklingen sagt: "Wegen der aggressiven Preiserhöhungen springen Kunden ab. Das bedroht Arbeitsplätze und Standorte ."

In ihrer Resolution "Whitesell gefährdet Standorte , Arbeitsplätze und Kundenbeziehungen" forderten IG Metall , Betriebsräte und Beschäftigte der vier Standorte deshalb den deutschen Geschäftsführer von Whitesell, Bob Wiese, dazu auf, mit den Kunden moderate Preise zu verhandeln und damit Arbeitsplätze und Standorte zu sichern.

"Zuerst machen wir um neun Uhr eine Betriebsversammlung", sagt Lesch. "Um etwa 9.30 Uhr gehen wir zum Rathaus Beckingen . Bürgermeister Seger wird eine Ansprache halten. Anschließend fahren wir gegen zehn Uhr mit Bussen zum saarländischen Landtag und übergeben unsere Resolution an die Fraktionen." Alle Fraktionen hätten bereits zugesagt, sie vor dem Landtag in Empfang zu nehmen.

Standort sichern

Die SPD-Gemeinderatsfraktion Beckingen fordert die Geschäftsführung von Whitesell auf, sich mit den Betriebsräten und politisch Verantwortlichen an einen Tisch zu setzen und alles in ihren Kräften Stehende zu tun, um den Standort Beckingen und die dortigen Arbeitsplätze zu sichern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung