1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

André Noltus bringt Gedichte mit

André Noltus bringt Gedichte mit

Neunkirchen. Eine spannende, amüsante und geistreiche Lesung, organisiert vom Stadtteilbüro, kündigt die Stadtpressestelle an: André Noltus liest Gedichte von Mascha Kaléko vor. Die Tochter eines russisch-jüdischen Vaters und einer österreichischen Mutter wurde 1907 im galizischen Schidlow geboren

Neunkirchen. Eine spannende, amüsante und geistreiche Lesung, organisiert vom Stadtteilbüro, kündigt die Stadtpressestelle an: André Noltus liest Gedichte von Mascha Kaléko vor. Die Tochter eines russisch-jüdischen Vaters und einer österreichischen Mutter wurde 1907 im galizischen Schidlow geboren. Ihre eigentliche Heimat war das Berlin der zwanziger Jahre, wo sie Anschluss an die literarische Bohème fand. Was ist das Besondere an Mascha Kaléko? Sie weiß auf alles eine Antwort, Laufmaschen, Halsweh, Eifersucht und billige Cafés - nichts ist ihr fremd. Sie reimt. Und das klug und mit Verstand. Sie ist eine Philosophin der kleinen Worte, vergaloppiert sich nie. Trotz Sentimentalität! Die Lesung mit Stadtteilvorleser Noltus findet statt am ersten Dienstag im Jahr 2010, also am 5. Januar um 20 Uhr, im Kommunikationszentrum Neunkirchen, Kleiststraße 30b. Für den inneren Menschen sei im bescheidenen Maße und zu gemäßigten Preisen gesorgt, heißt es. Der Eintritt sei frei, jedoch freue man sich über eine Spende. red