1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Allwit Gerritsmann beim Bürgerfest des Bundespräsidenten in Berlin

Bürgerfest beim Bundespräsidenten : Ein Brief für den Bundespräsidenten

Große Ehre für Allwit Gerritsmann aus Walhausen. Frank-Walter Steinmeier lud sie zum Bürgerfest nach Berlin ein.

„Ich will die Menschen hervorheben, deren Engagement nicht jeder wahrnimmt, deren Ehrenamt oft im Verborgenen passiert und die selten auf der großen Bühne stehen.“ Mit diesen Worten begrüßte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag die rund 5000 geladenen Gäste im Garten von Schloss Bellevue in Berlin. Es war Bürgerfest, zu dem jedes Jahr Ehrenamtliche aus der ganzen Republik eingeladen werden. Eine dieser Ehrenamtlichen ist Allwit Gerritsmann aus Walhausen, die gemeinsam mit ihrem Mann angereist ist. Im festlichen lila Kleid genießt sie die Atmosphäre im Schlosspark, wo zahlreiche Stände aufgebaut sind, und das Musikprogramm: „Das ist super gemischt, ich freue mich auf Gianna Nannini.“

Doch bevor die italienische Sängerin am Abend ihre größten Hits präsentiert und noch bevor Gregor Meyle zusammen mit der Bigband der Bundeswehr unterhält, hat Allwit Gerritsmann etwas Wichtiges, wie sie sagt, zu erledigen. Sie gibt im Schloss einen Brief ab. Dieser ist direkt an den Bundespräsidenten gerichtet. Wenn sie schon mal da ist, will sie auch etwas bewirken. Sie will ein gutes Wort einlegen für die Arbeitsgemeinschaft Walhauser Vereine (AGWV). Geht es nach dem Willen der 66-Jährigen, sollen die Köhler und ihre Helfer im nächsten oder übernächsten Jahr dort stehen, wo sie gerade feiert. „Sie haben es wirklich verdient“, sagt Gerritsmann. Und sie betont, dass auch der Bundespräsident immer wieder sage, der ländliche Raum müsse gestärkt werden. „Und dieser Einsatz der AGWV über Monate hinweg muss gewürdigt werden“, sagt sie. Und sie fügt hinzu: „Was ein Ort mit 570 Einwohnern auf die Beine stellt, das kann man deutschlandweit suchen.“ Sie selbst helfe auch mit. Im Spülmobil. Aber das ist nicht der Grund, warum sie der Bundespräsident mit seiner Einladung zum Bürgerfest ehrt. Vielmehr geht es um Gerritsmanns Engagement in der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Familien Saar (EAF), wo sie seit vielen Jahren versucht, familiäre Belange im Saarland und bundesweit voranzubringen. Derzeit setze sie sich  besonders dafür ein, die Nachmittagsbetreuung an Schulen zu verstärken, den Personalschlüssel zu verbessern. Auch die Betreuung alter Menschen liegt ihr am Herzen. Seit 1994 ist sie bei der EAF dabei. Und von Anfang an bei der EAF Saar, die vor 20 Jahren gegründet wurde.

Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender präsentieren sich vor Schloss Bellevue den Gästen. Foto: Bernd Mai
Frank-Walter Steinmeier besucht den  Stand der Nachwuchsstiftung Maschinenbau und versucht vor der versammelten Presse, ein Auto zusammenzubauen. Foto: Melanie Mai
Am Abend trat die italienische Rockröhre Gianna Nannini auf. Die mittlerweile 62-jährige Künstlerin heizte dem Publikum gehörig ein. Foto: Bernd Mai
Vor Tausenden Gästen hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seine Rede und fordert Zusammenhalt. Foto: Bernd Mai

Bis in die späten Abendstunden feiern die Gäste im Schlosspark. Sie essen und trinken und bummeln an den Aktionsständen vorbei. Dort kann man sich informieren oder einfach nur mit anderen Ehrenamtlichen ins Gespräch kommen. Allwit Gerritsmann und ihr Mann bleiben noch das ganze Wochenende in Berlin, dann geht’s mit dem Auto zurück ins Saarland. Aber der Brief bleibt zurück. Vielleicht hat der Bundespräsident nun schon Kandidaten für seine nächste Einladungsliste.