Aktion Sternenregen bringt über 341 000 Euro an Spendengeldern

Aktion Sternenregen bringt über 341 000 Euro an Spendengeldern

Mit einem neuen Rekord-Spendenstand von über 341 000 Euro konnten der Privatsender „Radio Salü“ und die Kirchen die aktuelle Saison ihrer Hilfsaktion Sternenregen abschließen. „Das ist eine recht gravierende Steigerung von über 86 000 Euro“, sagte Pfarrer Wolfgang Glitt, Vorsitzender des Vereins „Radio Salü – Wir helfen“ am Freitag bei der Abschlusspressekonferenz in Saarbrücken.



"Mich begleitet Sternenregen das ganze Jahr über", sagte Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Die Ministerpräsidentin ist nicht nur Schirmherrin der Aktion, sondern unterstützt diese auch durch Aktionen wie ein Fußballturnier und den Verkauf von Gulaschsuppe. Die Spenden würden für saarländische Kinder und ihre Familien in Not verwendet, erklärte Andreas Heinz, Leiter des Caritas-Centrums Saarpfalz. So habe man zum Beispiel für ein an Epilepsie erkranktes Kind die Fahrtkosten zur Schule übernommen. "Aus etwas Kleinem kann etwas sehr Großes entstehen", würdigte "Salü"-Geschäftsführer Sascha Thiel die Vielzahl der Aktionen von Kindergärten bis zu großen Firmen, bei denen das Geld gesammelt wurde.