1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Adolphe de Galhau hat viel für Wallerfangen getan

Adolphe de Galhau hat viel für Wallerfangen getan

Alois Prediger eröffnete mit dem Vortrag „Adolphe de Galhau – Skizze eines Lebens“ das Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag von Galhau. Weitere Programmpunkte des Vereins für Heimatforschung Wallerfangen folgen.

Der Mann war richtig reich. Adolphe de Galhau besaß allein rund 926 Hektar Land, was ihn zum größten privaten Grundeigentümer im Kreis Saarlouis machte. Dazu kamen Beteiligungen an Firmen wie der Dillinger Glasfabrik und Villeroy & Boch. Seinen Reichtum nutzte er nicht nur, um in Wallerfangen eine der bedeutendsten Parkanlagen des Saarlandes zu errichten. "Galhau fühlte sich der Unterstützung für arme Menschen verpflichtet", sagte Alois Prediger am Donnerstagabend.

Predigers Vortrag "Adolphe de Galhau - Skizze eines Lebens" war Auftakt des Jubiläumsjahres zum 200. Geburtstag von Galhau. Dazu hat der Verein für Heimatforschung Wallerfangen ein umfassendes Programm zusammengestellt. Etwa 180 Zuhörer waren am Donnerstag in die Cafeteria der Psychiatrischen Fachklinik Wallerfangen gekommen.

Die begrüßte neben Peter Winter, Vorsitzender des Wallerfanger Heimatforschervereins, unter anderem auch Claude Villeroy de Galhau und Wendelin von Boch-Galhau. Deren Familien führen seit Anfang des 20. Jahrhunderts den Namen des kinderlos gebliebenen Galhau fort.

Gegen die Armut in Wallerfangen stieß Adolphe de Galhau 1838 einen Armenverein an. Dieser betrieb eine Suppenküche, und mit seiner Hilfe konnten Familien aus feuchten Felsenwohnungen in der Engt überwechseln in die neuen Häuser im Klostergartenweg.

1857 legte Galhau auch den Grundstein für die Sophienstiftung. Daraus entstand das Nikolaus-Hospital und im weiteren Verlauf das heutige Sozialzentrum mit Altenheim, Kinderheim, Fachklinik für Geriatrie und Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Nach Abschluss des Jubiläumsjahres sollen die Beiträge in einer Publikation erscheinen, sagte Peter Winter der Saarbrücker Zeitung.