1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

12000 Menschen feierten rund um den Bostalsee

Ausgelassene Stimmung : 12000 Menschen feierten am Samstag rund um den Bostalsee

Alles ruhig: Das berichtet der Chef der Waderner Polizei, Andreas Riemenschneider, am frühen Sonntagabend zum bisherigen Verlauf des zweitägige Fest am Bostalsee. Ein Surfer musste mit einem Boot gerettet werden.

Musik am Bostalsee, überwiegend sommerliches Wetter mit lauen Abenden: Davon hat das zweitägige Fest am Bostalsee profitiert. Wie Andreas Riemenschneider, Leiter der Polizeiinspektion Nordsaarland in Wadern, am Sonntag meldet, reisten allein am Samstag an die 12000 Besucher an. Und diese feierten friedlich. Von Zwischenfällen sei nichts bekannt.

Ein Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Nohfelden stimmte dem zu. Demnach mussten die Helfer am Samstag sieben Mal Verletzte behandeln. Dabei ging’s aber nur um leichte Blessuren. An beiden Tagen standen jeweils 22 DRKler und Notärzte für die Erste Hilfe bereit.

Ein wenig Aufsehen nur Sonntagnachmittag: Die Bereitschaftspolizei kümmerte sich um einen Surfer, den die Kräfte auf dem Wasser verlassen hatten, ergänzt Riemenschneider. Er wurde mit einem Boot an Land gebracht.