1. Saarland
  2. St. Wendel

Nikolaus Schorr zum Leiter gewählt

Nikolaus Schorr zum Leiter gewählt

St. Wendel. Der Verein Christliche Hospizhilfe wird getragen von den ordentlichen Mitgliedern Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband Schaumberg-Blies, Stiftung Hospital, Lebenshilfe, Pflegeförderverein, Marienhaus GmbH Waldbreitbach, Evangelische Kirchengemeinden Dörrenbach, Niederlinxweiler und St. Wendel, Katholische Kirchengemeinden St. Wendelin und St

St. Wendel. Der Verein Christliche Hospizhilfe wird getragen von den ordentlichen Mitgliedern Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband Schaumberg-Blies, Stiftung Hospital, Lebenshilfe, Pflegeförderverein, Marienhaus GmbH Waldbreitbach, Evangelische Kirchengemeinden Dörrenbach, Niederlinxweiler und St. Wendel, Katholische Kirchengemeinden St. Wendelin und St. Marien und rund 80 fördernden Mitgliedern. Bei der konstituierenden Sitzung des Vorstandes übernahm Nikolaus Schorr, Pflegeförderverein St. Wendel, von dem langjährigen Vorsitzenden und Initiator der Hospizbewegung im Landkreis St. Wendel, Robert Wagner, die Funktion des Vorsitzenden. Michael Schütz, Geschäftsführer des Caritasverbandes Schaumberg-Blies wurde im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bestätigt. Gerhard Becker stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Als dessen Nachfolger wurde Hermann Scharf, Geschäftsführer der Lebenshilfe St. Wendel, zum Schatzmeister bestellt. Die Marienhaus GmbH ist im Vorstand vertreten durch Christa Garvert, Sprecherin der Geschäftsführung, die Arbeiterwohlfahrt durch die Kreisvorsitzende Marlene Weinmann, die Stiftung Hospital durch den Leiter der Altenhilfe, Engelbert Schreiner, die Katholischen Kirchengemeinden St. Wendelin und St. Marien durch Pastor Anton Franziskus, die Evangelischen Kirchengemeinden Dörrenbach, Niederlinxweiler und St. Wendel durch Superintendenten Gerhard Koepke. Außerdem gehören dem Vorstand an: Robert Wagner, Gerhard Becker und Sigrid Morsch. Der Verein bietet Hilfe für schwer kranke und sterbende Menschen an. red Informationen: Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 8, St. Wendel, Telefon (06851) 869 701.