1. Saarland
  2. St. Wendel

Niederlinxweiler und Remmesweiler schlagen in der Oberliga auf

Niederlinxweiler und Remmesweiler schlagen in der Oberliga auf

Kreis St. Wendel. Saisonstart in der Tischtennis-Oberliga Pfalz/Saarland: In unveränderter Aufstellung zur vergangenen Saison, in der letztlich der Vizemeistertitel in der vierthöchsten deutschen Tischtennisliga heraussprang, begibt sich der TTV Niederlinxweiler erneut in das Abenteuer Oberliga

Kreis St. Wendel. Saisonstart in der Tischtennis-Oberliga Pfalz/Saarland: In unveränderter Aufstellung zur vergangenen Saison, in der letztlich der Vizemeistertitel in der vierthöchsten deutschen Tischtennisliga heraussprang, begibt sich der TTV Niederlinxweiler erneut in das Abenteuer Oberliga. Maike Zimmer, Sarah Bläs, Melanie Schneider und Lisa Brehmer möchten in den beiden Auswärtsbegegnungen am Samstag beim TTC Nünschweiler und am Sonntagmorgen bei der TSG Kaiserslautern einen optimalen Saisoneinstieg schaffen und dadurch das Fundament für eine erfolgreiche Saison legen. Ziel ist dabei erneut ein vorderer Tabellen-Platz Die Damen des SV Remmesweiler kämpfen dagegen im Jahr eins nach dem Wiederaufstieg um den Klassenverbleib. Für den Aufsteiger, der in der Besetzung Elisabeth Ost, Melanie Frisch, Claudia Sahl, Myriam Recktenwald, Elisa Jochum, Silke Alles und Gabi Brehm ins Rennen geht, findet der erste Spieltag allerdings erst am 25. September mit dem Heimspiel gegen den TTSV Saarlouis/Fraulautern III statt. Die erste Herrenmannschaft des TTV Niederlinxweiler plant nach dem Abstieg aus der Oberliga in die Saarlandliga die Meisterschaft in der höchsten saarländischen Liga und den damit verbundenen direkten Wiederaufstieg in die vierthöchste Bundesklasse, die ab diesem Jahr auf Oberliga Pfalz/Saarland umgetauft wurde. Mit dem Tabellensechsten der abgelaufenen Spielzeit, dem TTC Lautzkirchen, wartet am Samstag um 19.30 Uhr vor heimischer Kulisse die erste Bewährungsprobe auf die Jungs vom Spiemont. Mit ihrer neuen Nummer eins Kevin Mertes, der vom Ligakonkurrent TTSV/DJK Bous zum TTV wechselte, hat sich die Mannschaft, zu der außerdem Nico Lozar, Julian Beisecker, Tobias Becker, Andreas Spengler, Andreas Finkler und Johannes Linxweiler zählen, deutlich verstärkt. mei