1. Saarland
  2. St. Wendel

Niederlinxweiler gelingt der erste Sieg

Niederlinxweiler gelingt der erste Sieg

Kreis St. Wendel. Für die Tischtennis-Herren des TTV Niederlinxweiler stand in der Oberliga am vergangenen Wochenende ein Doppelspieltag auf dem Programm. Beim Tabellensiebten 1. TTC Pirmasens glückte den Jungs vom Spiemont im dritten Saisonspiel der erste Sieg. Mit 9:4 triumphierte der TTV dank einer überzeugenden Leistung aller drei Doppel zu Beginn der Partie

Kreis St. Wendel. Für die Tischtennis-Herren des TTV Niederlinxweiler stand in der Oberliga am vergangenen Wochenende ein Doppelspieltag auf dem Programm. Beim Tabellensiebten 1. TTC Pirmasens glückte den Jungs vom Spiemont im dritten Saisonspiel der erste Sieg. Mit 9:4 triumphierte der TTV dank einer überzeugenden Leistung aller drei Doppel zu Beginn der Partie. Sowohl Nico Lozar (Foto: SZ)/Julian Beisecker als auch Tobias Becker/Johannes Linxweiler und Björn Miedzinski/Andreas Spengler konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Außerdem steuerten Lozar, Becker, Beisecker, Spengler, Linxweiler und Miedzinski, die allesamt ihre Einzel gewannen, die restlichen Zähler zum Gesamttriumph bei. In der zweiten Partie an diesem Doppelspieltag unterlag der TTV dagegen beim Drittplatzierten ASV Maxdorf klar mit 3:9. Nur das Doppel Johannes Linxweiler/Andreas Finkler, sowie Lozar und Spengler im Einzel punkteten für den TTV Niederlinxweiler, der nach vier Spielen mit 2:6-Punkten aktuell den achten von zwölf Tabellenplätzen belegt, der gerade noch so zum Klassenverbleib reichen würde. Ganz weit vorne spielen dagegen derzeit die Damen der TTF Primstal in der Saarlandliga: Nach einem 8:3-Triumph über die TTG Rohrbach/St.Ingbert finden sich Nadine Biegner, Ria Johann, Christine Manhart, Sandra Buchheit und Christine Birtel mit 7:1 Zählern hinter Spitzenreiter SV Remmesweiler (8:0) auf dem zweiten Tabellenrang wieder. Nadine Biegner und Christine Manhart waren mit je zwei Einzelerfolgen die Garanten für den Sieg gegen Rohrbach/St. Ingbert. Auf Platz vier mit 5:3 Punkten liegen zurzeit die Damen des VfB Theley, die in derselben Klasse spielen und beim TV Merchweiler auf Grund der starken Auftritte von Louisa Görgen und Sina Ahrens ein 7:7-Remis erkämpften. Das Lokalderby der Herren-Landesliga zwischen der TTG Marpingen/Alsweiler und dem VfB Theley hatte letztlich keinen Sieger. 8:8-Unentschieden endete die Partie, bei der auf Seiten der TTG Damir Jurcic, André Merkel und Lukas Kurfer herausstachen, während bei den Gästen aus Theley vor allem Patrick Wilhelm und Thomas Hahn mit einem 4:0 im hinteren Paarkreuz die Akzente setzten. Der VfB Theley steht mit 4:4 Zählern auf Position sechs, während Marpingen/Alsweiler (1:7) Neunter und zugleich Vorletzter ist. mei