Neues Team für schnellen Einsatz

Neues Team für schnellen Einsatz

Oberthal. Eine neue Bereitschaftsleitung hat die "Rotkreuzbereitschaft Oberthal" gewählt. Zu der taktischen Einheit bei Hilfs- und Rettungseinsätzen gehören die Bereitschaftsmitglieder der Ortsvereine Bliesen, Gronig, Güdesweiler, Oberthal und Steinberg-Deckenhardt

Oberthal. Eine neue Bereitschaftsleitung hat die "Rotkreuzbereitschaft Oberthal" gewählt. Zu der taktischen Einheit bei Hilfs- und Rettungseinsätzen gehören die Bereitschaftsmitglieder der Ortsvereine Bliesen, Gronig, Güdesweiler, Oberthal und Steinberg-Deckenhardt.Im Ernstfall sind die Rotkreuzler für Erstversorgung, Betreuung und Verpflegung zuständig. Zudem übernehmen die freiwilligen Helferinnen und Helfer vorbeugend Sanitäts- und Hilfsdienste bei örtlichen und überlokalen Veranstaltungen, damit im Ernstfall kompetente Helfer vor Ort sind, um Verletzten oder Beeinträchtigten zu helfen und weitere Hilfe in die Wege zu leiten. Einstimmig als Bereitschaftsleiterin wiedergewählt wurde Silke Wagner (Steinberg-Deckenhardt). Ebenso einstimmig zum männlichen Widerpart wurde Stefan von Ehr (Güdesweiler/Marth) gewählt. Als stellvertretende Bereitschaftsleitung tragen Melanie Montnacher (Güdesweiler), Edith Däges (Oberthal) und Dieter Klee (Steinberg-Deckenhardt) Leitungsverantwortung. Um auch die Bereitschaftsmitglieder aus den Ortsvereinen Gronig und Bliesen in die operative Arbeit mit einzubinden, beschloss die Versammlung, dass zu den Sitzungen der Bereitschaftsleitung auch die Vorsitzenden und Gruppenleiter aller Ortsvereine eingeladen werden.Die Kameradschaftskasse wird von Klaudia von Ehr geführt und von Heinrich Rauber und Pia Wagner geprüft. Den nächsten Einsatz hat die Bereitschaft 5 Oberthal beim Reitturnier vom 16. bis 18. Mai in Bliesen. Nächstes Bereitschaftsabend ist im Juni in Bliesen. ww