Neue Gegner für die B-Ligisten

Neue Gegner für die B-Ligisten

Kreis St. Wendel. An diesem Wochenende beginnt die neue Spielzeit im saarländischen Amateurfußball. Sieben Teams aus dem Kreis St. Wendel, die bislang in der Kreisliga B St. Wendel oder der Kreisliga B Losheim kickten (Türkismühle, Sötern, Wahlhausen, Nohfelden, Bostalsee III, Eiweiler, Kastel), spielen in dieser Runde in der Kreisliga B Lebach

Kreis St. Wendel. An diesem Wochenende beginnt die neue Spielzeit im saarländischen Amateurfußball. Sieben Teams aus dem Kreis St. Wendel, die bislang in der Kreisliga B St. Wendel oder der Kreisliga B Losheim kickten (Türkismühle, Sötern, Wahlhausen, Nohfelden, Bostalsee III, Eiweiler, Kastel), spielen in dieser Runde in der Kreisliga B Lebach. Ebenfalls neu in dieser Klasse sind die SF Tholey (Absteiger aus der Kreisliga A Ill-Theel) und der SV Mosberg-Richweiler, der wieder eine Mannschaft meldete.Die SF Eiweiler gelten mit dem neuen Spielertrainer Timo Atz und vielen bekannten Neuzugängen als heißer Titelanwärter in der B-Lebach. Am Sonntag um 16.45 Uhr müssen die Sportfreunde im Derby bei der SG Bostalsee III unter Beweis stellen, dass sie schon reif dafür sind. Nach oben möchte auch die Spvgg. Sötern, die im ersten Ligaspiel am Sonntag um 15 Uhr zu Hause auf Wahlhausen trifft. Stammgast in den oberen Tabellenregionen war in den letzten Jahren auch der TSV Sotzweiler-Bergweiler. Nach einigen Abgängen ist die Meisterschaft in diesem Jahr für Trainer Thomas Kreutzer aber kein Ziel. Neue Teams gibt es auch in der Kreisliga B St. Wendel. Hier spielen künftig der TuS Mainzweiler, die SG 08 Ottweiler III, A-Klassenabsteiger Güdesweiler und der SV Remmesweiler, der nach mehrjähriger Spielpause wieder am Spielbetrieb teilnimmt. Zu den Titelkandidaten zählen der SV Oberlinxweiler, der am Sonntag um 15 Uhr Asweiler-Eitzweiler erwartet, der FC St. Wendel (am ersten Spieltag spielfrei) und der SV Gehweiler, der am Sonntag um 15 Uhr zu Hause auf Reitscheid trifft. sem

Mehr von Saarbrücker Zeitung