Zuschüsse für Vereinsarbeit

Neun Vereine haben die Mitglieder des Furschweiler Ortsrates jetzt mit Geld bedacht. Vor allem jene, die sich in der Jugendarbeit engagieren, sollen bedacht werden.

Der Furschweiler Ortsrat verteilte in seiner jüngsten Sitzung Zuschüsse an die örtlichen Vereine, Verbände und die Interessengemeinschaft. Ortsvorsteher Thomas Rein erklärte den Grundsatzbeschluss des Ortsrates, der besagt, dass insbesondere Vereine mit intensiver Jugendarbeit entsprechend gefördert werden sollen. Demnach erhalten der SV Furschweiler und der Furschweiler Karnevalverein je 270 Euro. Jeweils 75 Euro gehen an den Landfrauenverein Furschweiler und Umgebung, den Rentner- und Pensionärverein, Musikverein Furschweiler und an den Männergesangverein Furschweiler . Je 50 Euro sind es für die Interessengemeinschaft Römerbrunnen und für den Kirchbauverein St. Anna Furschweiler . Der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Furschweiler , Oskar Schmitt, spendete spontan seine 75 Euro zu gleichen Teilen für die Jugendarbeit des Karnevalvereins und des Sportvereins. Die Vorsitzende des Rentner- und Pensionärvereins, Edeltrud Jost, übergab Ortsvorsteher Rein 70 Euro für die Studienfahrt der Furschweiler Jugend.