Verunreinigung im Trinkwasser: WVW chlort

Verunreinigung im Trinkwasser: WVW chlort

Das Trinkwasser im Hochbehälter Roschberg weist bakterielle Verunreinigungen auf. Aus diesem Grund wird auf Anordnung des Gesundheitsamtes St. Wendel dem Trinkwasser vorübergehend Chlor als Zusatzstoff zur Desinfektion zugegeben.

Betroffen sind die Orte Leitersweiler, Grügelborn und Roschberg . Die WVW und das Gesundheitsamt überwachen die Chlorung, messen die Werte. Es könne zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen. Gesundheitliche Bedenken bestünden aber nicht. Das Trinkwasser könne uneingeschränkt genutzt werden, auch für die Zubereitung von Babynahrung. Die WVW informiert, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist und nicht mehr zusätzlich desinfiziert wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung