Unfall auf B 41: Verursacher haut ab

Namborn · Zwei Autos sind auf der B 41 zwischen Hofeld und Hirstein zusammengestoßen. Dabei hat sich der Fahrer, der für den Unfall verantwortlich gemacht wird, einfach aus dem Staub gemacht.

Wie ein Sprecher der Türkismühler Polizei berichtet, war es am Samstag gegen 16.45 Uhr zur Kollision gekommen. Demnach soll sie der Vorfall wie folgt angebahnt haben: Eine Nohfelderin war mit ihrem Wagen nach St. Wendel unterwegs. Nahe der Einmündung nach Namborn kam der 32-Jährigen ein Auto entgegen. Dessen Fahrer setzte an, nach links in Richtung Namborn abzubiegen. Fatal: Er missachtete offensichtlich die Frau im Gegenverkehr und schnitt ihr die Vorfahrt. Die Nohfelderin versuchte noch, dem Fremden auszuweichen - allerdings chancenlos. Die Karossen stießen zusammen. Doch anstatt sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der Unbekannte auf und davon. Jetzt fahnden die Ermittler mit einigen vagen Angaben zum Fahrzeug des Verursachers: Es soll sich um einen dunklen Kombi der Marke Peugeot handeln. Durch den Zusammenstoß soll er rechts beschädigt sein. Zum Kennzeichen: WND-Z plus vierstellige Ziffernfolge. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht ermittelt.

Zeugenhinweise an die Polizei , Tel. (0 68 52) 90 90.