1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Sie haben nicht nur Gospel im Programm

Sie haben nicht nur Gospel im Programm

Seit 15 Jahren widmet sich der Gospelchor Saint Michael Gehweiler dem Gospel, aber auch Pop und Rock sowie Musicals. Bei einem Best-of-Konzert gab es nun einige Höhepunkte des bisherigen Wirkens zu hören.

Die Begeisterung in der überfüllten Kirche St. Michael war spürbar, als dort der Gospelchor Saint Michael Gehweiler ein dreistündiges Geburtstagskonzert unter dem Motto "Good News - Best of 15 Jahre Gospelchor" veranstaltete. "Von den 18 Gründungsmitgliedern sind neben dem Chorleiter heute noch acht Sängerinnen und Sänger dabei. Aktuell besteht unser Chor aus 33 Aktiven. Wir haben uns zwar dem Gospel verschrieben, sind aber genauso neugierig, dazu stehen wir auch, auf andere Stilrichtungen wie beispielsweise Rock, Pop und Filmmusikstücke", berichtete der Vereinsvorsitzende Harry Barthold in seinem Rückblick und fügte an: "Konzert-Musicals, die aus unserer eigenen Feder stammen, selbst inszeniert und hier in der Kirche aufgeführt wurden, sind neben dem Gospel eine zweite Leidenschaft von uns."

Das Konzert unter der Leitung von Frank Keller wurde deshalb in zwei Blöcke geteilt und erinnerte im ersten Teil an die bisher drei aufgeführten Musicals . Mit "Good News" zog der Chor in die Kirche ein und sang zu den mit Bildern untermalten Szenen zunächst aus dem Musical "Unterwegs zur Freiheit", einer Geschichte über Sklavenhandel und die Entstehung des Gospels. Sehnsucht nach Freiheit wird spürbar. Es erklang unter anderem das Klagelied "My Lord what a morning". Zu dem Musical "Wa(h)re Weihnacht" waren es "Take my yoke" und "Walking on up". Das H in Klammern sollte an den eigentlichen Sinn von Weihnachten erinnern.

Der zweite Teil wurde mit "Hallelujah" eröffnet, einem Lied mit besonderen Akkorden und Harmonie. Das "Hymn" ist ein Song mit einer christlichen Botschaft und eine wunderschöne Ballade. Es folgten unter anderem "Somebody's knocking", "Dust in the Wind", "This little light" sowie "Burden down Lord". Ein Höhepunkt des Abends war das Lied "Colors of the Wind" aus dem Film Pocahontas, bei dem die zehnjährige Fabienne Reinhart aus Hoof den Chor mit der Querflöte begleitete. Dafür gab es Sonderbeifall. Gesangssolisten waren Gabi Scheffler und Gabi Gisch. Musikalisch unterstützt wurden die Sänger von Jörg Becker (Schlagzeug) und Bernd Kraus (Gitarre). Durch den Abend führten Volker Keller, Henning Fries und der Mitsänger Gerd Gisch.

Die etwa 300 Zuhörer spendeten den Akteuren stehend minutenlang Beifall. "Ein Konzertereignis, das auch in jeder Stadt zur Bereicherung der kulturellen Szene beigetragen hätte", brachte es ein Musikkenner aus Oberthal auf den Punkt.

Das Musical "Wa(h)re Weihnacht" wird der Gospelchor Saint Michael Gehweiler auf vielfachen Wunsch am Samstag, 17. Dezember, in der Kirche in Gehweiler nochmals aufführen, kündigt der Vereinsvorsitzende Harry Barthold an.