1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Rotes Kreuz in Namborn ist zufrieden mit Blutspende-Jahr

Rotes Kreuz in Namborn ist zufrieden mit Blutspende-Jahr

"Ich wollte schon immer mal zur Blutspende gehen. Heute hat es endlich zeitlich geklappt", sagt Erik Wälde. Der 38-Jährige aus Namborn erzählt: "Die Prozedur dauerte nicht lange, es war alles top. Ich will anderen Menschen Mut machen, meinem Beispiel zu folgen, um sich ebenfalls in den Dienst der guten Sache zu stellen.""Es könnte ja sein, dass wir selber mal Blut brauchen, dann sind wir auch sehr froh, dass welches vorhanden ist", fügten die Erstspenderinnen Lisa Grandke, 30, aus Baltersweiler und Lara Walter, 19, aus Oberlinxweiler hinzu.Zum vierten und letzten Blutspendetermin des DRK-Ortsvereins Namborn im laufenden Jahr waren 77 Spendewillige in den Dorfgemeinschaftsraum gekommen.

"Damit haben bei uns in diesem Jahr insgesamt 314 Menschen Blut gespendet. Neulinge waren es rund 20. "Das ist, auch im Hinblick darauf, dass etliche ältere Stammspender aus medizinischen Gründen nicht mehr an die Nadel dürfen, ein tolles Ergebnis", bilanzierte der Namborner DRK-Chef Armin Werle. Deshalb, sagt er, "sind wir für jeden Erstspender besonders froh".

Für Hans-Norbert Barbian war es beispielsweise die 111., für Gerold Hoffmann die 99., für Mechthild Thull die 84. und für Werner Persch die 82. Blutspende. Persch, 77, war in diesem Kreis der älteste Blutspender. "Solange der Arzt mich lässt, werde ich zum Blutspenden gehen", sagt er. Geehrt wurden Gertrud Wagner für 60 Blutspenden und Alexander Schröck, beide aus Namborn , für zehn.

Es war der 106. Blutspendetermin in Namborn . Insgesamt haben dort 12 714 Menschen 6357 Liter Blut gespendet. Nächster Termin in Namborn ist am Dienstag, 12. Januar.