1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Roschberger begeben sich auf Wallfahrt zu Ehren von Heiligem

Roschberger begeben sich auf Wallfahrt zu Ehren von Heiligem

Ihre Sebastian-Wallfahrt unternehmen die Roschberger Bürger am Samstag, 16. Januar. Die Pilger treffen sich um 6.30 Uhr am Kelterhaus des Ortes. Die Messe zu Ehren des Heiligen Sebastians wird um 9 Uhr in der Aula des Missionshauses St. Wendel gefeiert. Die musikalische Gestaltung unternimmt der Männergesangverein Liederkranz Roschberg unter der Leitung von Konrad Ludwig. Nach dem Gottesdienst trifft man sich zu einem Frühstück im Pilgersaal des Missionshauses. Reicht bis 1870 zurück

Ihre Sebastian-Wallfahrt unternehmen die Roschberger Bürger am Samstag, 16. Januar. Die Pilger treffen sich um 6.30 Uhr am Kelterhaus des Ortes. Die Messe zu Ehren des Heiligen Sebastians wird um 9 Uhr in der Aula des Missionshauses St. Wendel gefeiert. Die musikalische Gestaltung unternimmt der Männergesangverein Liederkranz Roschberg unter der Leitung von Konrad Ludwig. Nach dem Gottesdienst trifft man sich zu einem Frühstück im Pilgersaal des Missionshauses.

Reicht bis 1870 zurück

Die Geschichte dieser Wallfahrt reicht bis in das Jahr 1870 zurück. Damals, so berichtet die Chronik, waren in dem kleinen Ort Typhus und Rinderpest ausgebrochen. Drei Menschen starten durch Typhus . Die an Rinderpest verendeten Tiere wurden in einem Massengrab verscharrt. Weil die beiden Heimsuchungen von den meisten Menschen und Tieren überstanden wurden, gelobten die Roschberger, jedes Jahr nach St. Wendel zu wallfahren. Seit 146 Jahren machen sich die Wallfahrer bei jeden Wetter auf, um dieses Versprechen zu erfüllen. Der Roschberger Ortsvorteher Norbert Jung lädt dazu alle Pilger aus der Großgemeinde Namborn ein.