Radlader beschädigte Treibstofftank in Namborn

Blaulicht : Radlader beschädigte Treibstofftank

Die Feuerwehr musste am Donnerstag zu einem Einsatz nach Namborn ausrücken.

Weil ein Treibstofftank beschädigt war, ist die Feuerwehr am Donnerstag gegen 10.50 Uhr nach Namborn ausgerückt. Die Wehrleute waren zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz in den Bereich des Salzlagers des Landesbetriebes für Straßenbau an der Kreuzung Namborn/Bundesstraße 41 alarmiert worden. Dort hatte eine Transportfirma, die Streusalz anlieferte, ausgeladen. „Dabei beschädigte der mit den Arbeiten beschäftigte Radlader den Treibstofftank“, sagt Feuerwehr-Sprecher Dirk Schäfer.

Die Einsatzkräfte leiteten umgehend Maßnahmen zum Auffangen des auslaufenden Kraftstoffes ein, berichtet Schäfer. Parallel dazu wurden Barrieren mit Bindemittel errichtet, um ein Einsickern in das Erdreich zu verhindern. Die Polizei alarmierte derweil das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz, um die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 12.30 Uhr beendet.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Namborn, Namborn-Mitte, Baltersweiler, Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz, Spezialfirma Reinigung und Entsorgung sowie die Polizei St. Wendel.