Namborn/Heisterberg stellt Liste für Kommunalwahl auf

Ortsvorsteher : Ortsvorsteher Frei kandidiert nicht

Die Parteien und sonstige Wählergruppen bringen sich für die Kommunalwahl am 26. Mai in Stellung. Dabei steht jetzt schon fest: Im Gemeindeteil Namborn/Heisterberg wird es einen neuen Ortsvorsteher geben.

Der jetzige und langjährige Ortsvorsteher Hugo Frei (CDU) kandidiert nicht mehr für den Ortsrat und nicht mehr für den Gemeinderat. „Aus gesundheitlichen Gründen“, wie der 65-jährige pensionierte Polizeibeamte der SZ auf Anfrage mitteilte. Hugo Frei stammt aus dem Schwarzwald. Die Liebe verschlug ihn nach Namborn. Er kam 1992 als Nachrücker für Guido Müller in den Ortsrat Namborn/Heisterberg und ist dort seit 1994 Ortsvorsteher und Mitglied des Gemeinderates Namborn. Aktuell ist Hugo Frei im Gemeinderat CDU-Fraktionssprecher. Auch die stellvertretende Namborner Ortsvorsteherin Britta Klein findet sich nicht auf der Liste.

In einer Mitgliederversammlung hat der CDU-Ortsverband Namborn seine Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Spitzenkandidat für den Namborner Ortsrat ist der neugewählte Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Namborn, Frank Czehak. Weitere Kandidaten auf Liste von insgesamt elf Kandidaten sind Christof Mörsdorf, Paul Gerhard Born, Stephanie Scheid, Birgit Litz, Pascal Gillen und Sabine Czehak. Spitzenkandidaten der Namborner Christdemokraten für den Gemeinderat Namborn sind Frank Czehak und Britta Klein.