Motorroller geklaut und zerlegt

Motorroller geklaut und zerlegt

Der Motor an seinem motorisierten Zweirad ist einem mutmaßlichen Dieb zum Verhängnis geworden. Denn der Bestohlene erkannte die Maschine wieder und alarmierte die Polizei. Die stieß dann auch auf den Rest des verschwundenen Gefährts.

Durch einen kuriosen Zufall ist ein mutmaßlicher Motorroller-Dieb in Namborn aufgeflogen. Denn er wurde nicht auf dem geklauten Gefährt ertappt. Einzelteile seines eigenen motorisierten Zweirades fielen dem Opfer ins Auge. Und ließen so den Fahrer auffliegen.

Motor überführt den Dieb

Die Türkismühler Polizei schildert den eher ungewöhnlichen Vorfall folgendermaßen: Der Bestohlene meldete den Verlust seines Rollers den Ermittlern. Dann traute er am vergangenen Samstag seinen Augen nicht, als ein anderer Motorroller durch den Ort düste - der seines Wissens eigentlich seit längerem kaputt war. Doch dessen Besitzer hatte ihn repariert, einen neuen Motorblock eingebaut. Woher er diesen hatte? Polizisten fanden es bei einer Kontrolle wenig später heraus: Es handelte sich nicht etwa um einen neuen, sondern um die Antriebsmaschine des verschwundenen Rollers.

Einzelteile in der Wohnung

Und das war längst noch nicht alles: Als Beamten die Wohnung des Ertappten durchsuchten, stießen sie auch auf die übrigen Einzelteile des verschwundenen Motorrollers, fein säuberlich zerlegt.